Wernigerode (vs) l Bei einem Unfall in Wernigerode wurde ein Kind (11) von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Junge wollte nach Angaben der Polizei am Freitag (11. Dezember) gegen 12.45 Uhr auf seinem Fahrrad die Gustav-Petri-Straße überqueren. Ein Skoda-Fahrer (53) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Wagen erfasste den jungen Fahrradfahrer. Das Kind schleuderte über die Motorhaube und fiel dann auf die Fahrbahn. Beim Aufprall erlitt der 11-Jährige schwere Verletzungen, heißt es im Bericht der Polizei. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Harzklinikum Wernigerode gebracht und stationär aufgenommen.

Zeugen berichteten der Polizei vor Ort, dass der Junge beim Überqueren der Fahrbahn nicht auf den fließenden Verkehr geachtet hatte. Gegen den Skoda-Fahrer leiteten die Beamten des Revierkommissariats Wernigerode ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Am Auto des 53-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.