Blankenburg l Das Blankenburger Schloss krönt eine neue Fahne. In rot-weiß-schwarz ist es die Flagge von Blankenburg. Vorher wehte hier das Wappen der Braunschweiger. „Wir haben uns ganz bewusst für die Blankenburger Flagge entschieden. Denn das Schloss ist die Krone der Region“, sagt André Gast, stellvertretender Präsident des Vereins zur Rettung des Schlosses Blankenburg.

In dieser „Krone der Region“ sind allerdings noch Sanierungsarbeiten anzugehen. Zwar ist das Dach des Schlosses, die wichtigste Sanierungsaufgabe im April abgeschlossen wurden. Nötig sind jedoch unter anderem noch die Erneuerung des Verwalterhauses, des Postflügels und die Fertigstellung der Wände im Inneren.

Geld vom Bund

Um diese Arbeiten voranzutreiben, hat der Verein Hilfe vom Bund bekommen: Die Bundestagsabgeordnete für den Harzkreis, Heike Brehmer (CDU), überreichte deshalb symbolisch einen Förderbescheid in Höhe von 195.000 Euro an André Gast. Entschieden wurde dies über das Denkmalpflegeprogramm „Nationale wertvolle Kulturdenkmäler“. Jetzt ist es am Bundesverwaltungsamt, den Bewilligungsbescheid zu erteilen, damit möglichst schnell weitergearbeitet werden kann.

Diese Burgen und Schlösser zieren Sachsen-...

Magdeburg (rg) In Deutschland gibt es schätzungsweise 25.000 Burgen. Sachsen-Anhalt verfügt über eine reiche Burgen- und Schlösserlandschaft.

  • Die Burg Falkenstein im Harz wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Gegenwärtig befinden sich in ihr ein Museum und ein Falkenhof mit einheimischen Greifvögeln. Foto: Matthias Bein

    Die Burg Falkenstein im Harz wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Gegenwärtig befinden sich in i...

  • Schloss Dornburg bei Gommern wird vom Land-Sachsen-Anhalt für 990.000 Euro zum Kauf angeboten. Mit seiner Architektur gehört es zu den wichtigsten Barockschlössern Mitteldeutschland. Foto: Jens Wolf/dpa

    Schloss Dornburg bei Gommern wird vom Land-Sachsen-Anhalt für 990.000 Euro zum Kauf angebote...

  • Das Schloss Neuenburg in Freyburg (Unstrut) verfügt über eine Einzigartigkeit in Sachsen-Anhalt: Oberirdische Steinbauten, die aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts stammen. Foto: Jan Woitas/lah

    Das Schloss Neuenburg in Freyburg (Unstrut) verfügt über eine Einzigartigkeit in Sachse...

  • Ein beliebtes Touristenziel ist die Burg Regenstein bei Blankenburg im Harz. Besucher können die denkmalgeschützten Reste der im Jahre 1169 erstmals erwähnten Burg besichtigen. Foto: Jens Wolf/lah

    Ein beliebtes Touristenziel ist die Burg Regenstein bei Blankenburg im Harz. Besucher können...

  • Das Schloss Leitzkau befindet sich in Gommern im Jerichower Land. Das ursprünglich mittelalterliche Bauwerk wurde im Jahre 1133 als Prämonstratenkloster erbaut. Foto: Peter Gercke/dpa

    Das Schloss Leitzkau befindet sich in Gommern im Jerichower Land. Das ursprünglich mittelalt...

  • Das Schloss Wernigerode im Harz ist das meistbesuchte Museum Sachsen-Anhalts 2017. Die früheren Schlossherren, die Grafen und Fürsten zu Stolberg-Wernigerode, empfingen hier ihre Gäste. Foto: Matthias Bein/dpa

    Das Schloss Wernigerode im Harz ist das meistbesuchte Museum Sachsen-Anhalts 2017. Die frühe...

  • Touristen können mit der Gondel zum Schloss Wörlitz im Wörlitzer Park fahren. Das Gebäude gilt als Gründungsbau des Klassizismus. Foto: Jens Wolf/dpa

    Touristen können mit der Gondel zum Schloss Wörlitz im Wörlitzer Park fahren. Das ...

  • Im Jagdschloss Spiegelsberge in Halberstadt im Landkreis Harz befindet sich das ältestes erhaltene Riesenweinfass der Welt. Das wurde 2008 im Guinessbuch der Rekorde dokumentiert. Seit dem Sommer 2017 ist es wieder frei für Touristen zugänglich. Foto: Jens Wolf dpa/lah

    Im Jagdschloss Spiegelsberge in Halberstadt im Landkreis Harz befindet sich das ältestes erh...

  • Ein ehrenamtlicher Verein saniert das Dach des Schlosses in Blankenburg im Landkreis Harz. Das Barockschloss wird für Ausstellungen, Konzerte und Lesungen genutzt. Foto:Jens Müller

    Ein ehrenamtlicher Verein saniert das Dach des Schlosses in Blankenburg im Landkreis Harz. Das Ba...

  • Das Jagdschloss Hirschburg in Letzlingen im Altmarkkreis Salzwedel wurde 1560 vom brandenburgischen Kurfürsten errichtet. Heute wird es durch die evangelische Kirchengemeinde Letzlingen genutzt. Foto: Jens Wolf/lah

    Das Jagdschloss Hirschburg in Letzlingen im Altmarkkreis Salzwedel wurde 1560 vom brandenburgisch...

  • Das Schloss Hessen in der Einheitsgemeinde Osterwieck im Harz ist nicht nur das Wahrzeichen des Orts, sondern beherbergt auch die Kindertagesstätte. Es wurde als Wasserburg im Mittelalter erbaut. Foto: Mario Heinicke

    Das Schloss Hessen in der Einheitsgemeinde Osterwieck im Harz ist nicht nur das Wahrzeichen des O...

  • Eine gut erhaltene Burganlage ist die Wasserburg Flechtingen im Landkreis Börde. Seit 2004 ist das Gebäude ungenutzt. Foto: Annet Roisch

    Eine gut erhaltene Burganlage ist die Wasserburg Flechtingen im Landkreis Börde. Seit 2004 i...

  • Die Sanierung der Burg Oschersleben wurde 2017 abgeschlossen. Nachweislich mindestens 800 Jahre alt, wird sie künftig als Archiv, Wohnraum und Veranstaltungsort genutzt. Foto:Sebastian Pötzsch

    Die Sanierung der Burg Oschersleben wurde 2017 abgeschlossen. Nachweislich mindestens 800 Jahre a...

Nachhaltige Nutzung gewünscht

Nötig sei die finanzielle Zuwendung in jedem Fall, so André Gast. Das Verwaltungshaus ist ihm insbesondere wichtig, da die Bausubstanz dort bereits gefährdet ist. Dringend müsse der Dachstuhl abgesichert werden. Außerdem hat das Haus noch eine weitere wichtige Funktion: Im oberen Teil des Schlossgebäudes sollen Ferienwohnungen entstehen, im unteren Teil Büroeinheiten.

Dies ist im Sinne von Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU), der ebenfalls zur Übergabe des Förderchecks und der Besichtigung des Schlosses gekommen war. „Wichtig ist mir, dass historische Gebäude nicht nur zum Anschauen da sind, sondern auch im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet werden“, sagt der Politiker.

Mit Nachhaltigkeit meint er eine wirtschaftliche Nutzung, wie es beim Verwaltungshaus der Fall sein wird. „Denn nach Abschluss der Sanierungsarbeiten soll das Projekt einmal auf eigenen Füßen stehen“, so der Kulturstaatssekretär. Dem Verein zur Rettung des Schlosses sei weiterhin die Fassade im Innenhof sehr wichtig. „Der Eingangsbereich soll insgesamt so gestaltet werden, dass das Positive schon von vorne sichtbar wird. Auch die Sonnenterassen des Schlosses werden weiter befestigt, um einen rundum vervollständigten Anblick des Schlosses zu gewährleisten.

Schlossrettung nicht ohne Privatspenden

So sehr André Gast und die anderen Mitglieder seines Vereins sich über die Spenden aus Bundesmitteln freuen: „Die Rettung unseres Schlosses wäre nicht ohne private Spenden möglich“, so Gast. Es käme dabei nicht auf die Höhe der Spenden an. „Selbst wenn es bei einzelnen nur 20 bis 30 Euro sind, in der Summe sind es genau diese Gelder, die den Erhalt des Schlosses ermöglichen“, so der stellvertretende Präsident.