Casting-Show

Schafft es Alena aus Wernigerode bei „Deutschland sucht den Superstar“?

Die Dreharbeiten für „Deutschland sucht den Superstar“ sorgen für Trubel in Wernigerode. Kandidaten können sich auch beim offenen Casting bewerben.

Von Sandra Reulecke
Alena hat ihren Freund Hector (links) und Christoph, den Freund ihrer Mutter, mit zum offenen Casting für "Deutschland sucht den Superstar" in Wernigerode gebracht.
Alena hat ihren Freund Hector (links) und Christoph, den Freund ihrer Mutter, mit zum offenen Casting für "Deutschland sucht den Superstar" in Wernigerode gebracht. Foto: Sandra Reulecke

Wernigerode - Bei Alena (22) aus Magdeburg steigt langsam die Nervösität. Sie steht am Sonntagmittag, 25. Juli, in der Schlange für das offene Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Die TV-Show wird derzeit in ihrer Geburtsstadt Wernigerode gedreht.

„Ich habe sechs Lieder mitgebracht“, verrät die Journalismus-Studentin. Sie singe auf Englisch und schreibe selbst Songs. Angst vor der Jury habe sie nicht wirklich. „Ich mache Straßenmusik, da ist das Feedback härter“, erklärt sie lachend. Zum Casting begleiten sie ihr Freund Hector und Christoph, der Freund der Mutter.