Ilsenburg l Die Männer vom TTC Ilsenburg hatten an einem Doppelspieltag in der Darlingeröder Sandtalhalle zwei Landesliga-Punktspiele zu absolvieren. Bitter für die Ilsestädter war, dass mit Lars Holland und Daniel Heimann zwei Stammspieler krankheitsbedingt ersetzt werden mussten. Dafür standen erstmals in dieser Saison Dirk Wagener im oberen Paarkreuz und bereits zum vierten Mal Wolfgang Hamann im Aufgebot.

TTC Ilsenburg – TSV Merseburg 11:4. Während das Doppel André Seelemann und Dirk Wagener mit einem Drei-Satz-Sieg keine Probleme hatte, verloren Manfred Heimann und Gunnar Hoidis ihr Doppel klar in drei Sätzen, bevor sich Kay Brehsan und Wolfgang Hamann souverän mit 3:0 im dritten Doppel behaupteten.

Wagener verliert drei Sätze

In den Einzeln waren Seelemann, Heimann und Hoidis in vier sowie Brehsan in drei Sätzen erfolgreich. Wagener indes musste trotz einer 2:0-Satzführung ebenso passen, wie Hamann, der in drei Sätzen verlor.

Im zweiten Durchgang erlebten die mit 6:3 führenden Nordharzer ein Aufbäumen der Gäste. Zunächst hatte Seelemann Mühe, um sich nach 1:2-Satzrückstand knapp im fünften Satz durchzusetzen, während der körperlich etwas angeschlagene Wagener eine 2:1-Satzführung nicht behaupten konnte. Dafür gelang Routinier Heimann nach 1:2-Satzrückstand ein Fünf-Satz-Sieg, der zum 8:4 Zwischenstand führte. Hoidis erhöhte auf 9:4, womit der Gesamtsieg bereits sichergestellt war. Die Siege von Brehsan und Hamann führten zum 11:4-Endstand.

Ilsenburg: Seelemann (2,5), Wagener (0,5), M. Heimann (2), Hoidis (2), Brehsan (2,5), Hamann (1,5).

TTC Ilsenburg – Eintracht Halle 12:3

Seelemann/Wagener gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Hoidis/Heimann verloren nach sicherer Führung den ersten Satz und mussten trotz 2:1-Satzführung am Ende eine Fünf-Satz-Niederlage hinnehmen. Ähnlich erging es Brehsan/Hamann, die auch in fünf Sätzen unterlagen.

Im ersten Einzeldurchgang gewann Seelemann sicher, während Wagener mit großer Konzentration nach 8:10-Rückstand ein 12:10 im fünften Satz erkämpfte. Heimann, Hoidis und Brehsan gewannen jeweils 3:0. Hamann stand ihnen nicht viel nach, ein Satzverlust reichte zum 3:1-Erfolg und zur 7:2-Führung vor dem zweiten Durchgang. Hier wurde Seelemann im Spitzenspiel voll gefordert, konnte sich aber mit 3:1 durchsetzen. Bei Wagener reichte die Kondition nicht, um seinen Gegner niederzuringen. Er unterlag 1:3. Heimann hatte nur im ersten Satz gegen einen linkshändischen Gegner Probleme. Hoidis hatte seinen Gegner beim 3:0 sicher im Griff. Anders Brehsan, der sich nach 1:2-Satzrückstand knapp im fünften Satz durchsetzte, bevor Hamann mit seinem 3:1 den 12:3-Endstand sicherstellte.

Mit zwei Niederlagen führt der TTC Ilsenburg nach acht Spielen mit 12:4-Punkten die Tabelle an. Wobei Post Halle II und der HTTC Wernigerode nach jeweils fünf Spielen 8:2-Punkte und der MSV Hettstedt II nach vier Spielen 7:1-Punkte aufweist.

Ilsenburg: Seelemann (2,5), Wagener (1,5), M. Heimann (2), Hoidis (2), Brehsan (2), Hamann (2).