Barleben l Schon früh am Morgen hatten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) in Barleben damit begonnen, ihre Ausstellung aufzubauen. Am Abend feierten sie dann die Eröffnung mit zahlreichen Gästen.

Vierte Ausstellung der AG

Es ist bereits die vierte Ausstellung mit Arbeiten der elf Mitglieder. In diesem Jahr hatten sich die Hobbyfotografen auf das Thema „Portrait“ geeinigt. So sind in der Ausstellung verschiedene Bilder von Menschen zu sehen. Bei der Eröffnung der Ausstellung betonte Arbeitsgemeinschaftsleiter Andreas Richter, dass zum ersten Mal jeder Fotograf seine Bilder mit Titel und unter dem eigenen Namen veröffentlicht, um sich einer eventuellen Kritik auch persönlich zu stellen.

Die Qualität der Bilder hat sich seit der ersten Ausstellung deutlich verändert. „Aus gelungenen Schnappschüssen sind gestaltete Bilder geworden, die eine Geschichte erzählen“, sagte Andreas Richter stolz. Und so wird es im nächsten Jahr sicher wieder eine Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft „Digitale Fotografie“ geben. Die diesjährige Ausstellung ist noch bis zum 30. September im Mehrgenerationenzentrum Barleben, Breiteweg 147, zu sehen.

Bilder

Werke bis zum 30. September zu sehen

Darüber hinaus hat die AG angekündigt, auch 2018 ihre beliebte Halloween-Fotoaktion am 31. Oktober auf dem Hof der Mittellandhalle in Barleben durchzuführen. In der Zeit von 18 bis 20.30 Uhr können Eltern ihre kunstvoll geschminkten Kinder fotografieren und sich die Bilder kostenfrei per E-Mail zuschicken lassen.

Die AG-Mitglieder Volker Spoer, Dieter Tischmeier, Dieter Montag, Marlies und Ernst Brettschneider, Ingrid Garz, Jeannette Dannert, Uwe Dörge, Detlef Schmidt, Rainer Schmidt und Andreas Richter hatten jeweils fünf Bilder ausgewählt, die Eingang in die Exposition gefunden haben.

Fünf Bilder pro Mitglied

„Die Aufsteller haben wir selbst gebaut. Dabei haben uns Ernst Brettschneiders handwerkliche Fähigkeiten wertvolle Dienste geleistet. Die Finanzierung haben wir übrigens vollumfänglich allein getragen“, berichtet Volker Spoer. Was vor fünfeinhalb Jahren mit einem Angebot der Barleber Volkssolidarität „Digitale Fotografie für Senioren“ begonnen habe, sei inzwischen ein Schmelztiegel für Hobbyfotografen jeden Alters geworden, weiß Volker Spoer.

„Mittlerweile bin ich der Senior der Gruppe“, meint er. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft treffen sich einmal im Monat, um ihrem Hobby nachzugehen. Der Fokus liege auf dem Gedankenaustausch. „Wir helfen uns selbstverständlich untereinander, geben uns gegenseitig Ratschläge, um das Wissen um die digitale Fotografie zu verbessern.“

Die AG-Mitglieder sind immer auf der Suche nach besonderen Motiven. Exkursionen führten zum Beispiel in den Magdeburger Industriehafen, in den Elbauenpark zum Schmetterlingshaus oder zum Barleber Steinbruch. Die Fotoausstellung 2016 stand unter dem Thema „Landschaften“. 2017 wurden Fotos zur „Architektur“ in einer Ausstellung gezeigt.