Lärmschutz

Barleben finanziert neue Lärmschutzwand in Ebendorf

Vor 25 Jahren ist an der Ebendorfer B71 eine Lärmschutzwand erbaut worden um das angrenzende Wohnviertel vor der Geräuschkulisse zu schützen. Allerdings ist das Bauwerk inzwischen marode. Ein neues muss her. Dabei setzt die Verwaltung auf die Entscheidungsgewalt der Ortschaftsräte.

Von Tom Wunderlich 17.06.2022, 08:49
Die alte Lärmschutzwand an der B71/Haldensleber Straße in Ebendorf soll durch ein neues Bauwerk ersetzt werden.
Die alte Lärmschutzwand an der B71/Haldensleber Straße in Ebendorf soll durch ein neues Bauwerk ersetzt werden. Foto: Tom Wunderlich

Ebendorf - 1996 entstand im Rahmen eines neuen Bebauungsplans nicht nur ein neues Wohngebiet entlang der Haldensleber Straße in Ebendorf, sondern auch ein große grüne Lärmschutzwand. Als topmodern und vor allem als extrem schick galt damals das Bauwerk. So waren die einzelnen Elemente mit Blumenkästen versehen und dementsprechend auch bewässert. Ein natürlich begrünter Lärmschutz sollte entstehen. So zumindest der Plan.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.