1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wolmirstedt
  6. >
  7. Frühlingsmode in der Börde: Darum halten sich die Boutiquen in Wolmirstedt

Frühlingsmode in der Börde Darum halten sich die Boutiquen in Wolmirstedt

Die besten Zeiten des Innenstadthandels sind wohl vorerst vorbei. Aber wie sieht es mit Modegeschäften aus? Macht es noch Spaß, in Wolmirstedt einzukaufen?

Von Gudrun Billowie Aktualisiert: 27.03.2024, 18:30
In der Wolmirstedter Stadtbibliothek zeigte Dorothea Niemetz (Mitte) mit ihren Hobby-Models, was Frau in diesem Frühling trägt.
In der Wolmirstedter Stadtbibliothek zeigte Dorothea Niemetz (Mitte) mit ihren Hobby-Models, was Frau in diesem Frühling trägt. Foto: Gudrun Billowie

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wolmirstedt. - Mode verkaufen – daran haben zwei Frauen in Wolmirstedt immer noch Spaß. Kerstin Andrée führt ihre Boutique in der Gipfelstraße, Marion Fricke die Boutique „Paula M.“ am Zentralen Platz. Dazu gibt es in mehreren Geschäften im Lindenpark Mode. Wie aber behaupten sich die beiden Inhaberinnen der Innenstadt-Läden? Und was ist eigentlich im Frühling modern?