Eichenbarleben l Während eines starken Gewitters ist am Montag, 20. Mai, ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus in Eichenbarleben (Landkreis Börde) eingeschlagen. „Es hat einen Knall gegeben", berichteten Anwohner der Parkstraße.

Gegen 20.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert – ihnen wurde mitgeteilt, dass der Dachstuhl des Hauses brennt. Innerhalb kürzester Zeit rückten etwa 50 Frauen und Männer der Feuerwehren Irxleben und Eichenbarleben mit 6 Einsatzfahrzeugen und einer Drehleiter an.

„Beim Eintreffen haben wir eine Rauchentwicklung in der Nähe des Schornsteins festgestellt", so der Einsatzleiter der Feuerwehr Hohe-Börde, Axel Klitschke. Die Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz vor. Klitschke: „Wir haben als erstes  den Brandherd freigelegt und erst dann abgelöscht." Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Bilder