Ebendorf l Der Kinderförderverein Ebendorf hat eine eingeschlafene Tradition wieder aufleben lassen. Am vergangenen Freitag hießen Mitglieder des Vereins im Bürgerhaus die Neugeborenen der Ortschaft aus den vergangenen Monaten willkommen. „In einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen konnten sich die frischgebackenen Eltern über das Heranwachsen ihrer Kleinen austauschen“, erklärt Marcel Leon, Mitglied im Vorstand des Kinderfördervereins und im Ortschaftsrat von Ebendorf.

Babydecken selbst genäht

Zur Begrüßung haben Vorstandsmitgliedern des Vereins Blumensträuße, selbst genähte Babydecken sowie Pucksäcke überreicht.

Den anwesenden Eltern sei die Freude über das Treffen anzusehen gewesen, sagt Marcel Leon. Sie haben sich über die Neuauflage der Babybegrüßung und die Aufmerksamkeiten für ihre Kinder gefreut, fügt er hinzu. Auch Ortsbürgermeister Manfred Behrens sei vorbeigekommen, um die jüngsten Bewohner persönlich willkommen zu heißen.

Bilder

Laut Christin Krumsieg, Vorsitzende des Kinderfördervereins, ist eine solche Veranstaltung vorerst zweimal im Jahr vorgesehen. „Wir freuen uns natürlich auch über so viel Nachwuchs, dass wir noch mehr Termine anbieten müssen“, sagt sie schmunzelnd. „Gern würden wir auch die Jüngsten aus den anderen Ortschaften begrüßen, doch leider fehlen unserem Verein hierzu noch die finanziellen Mittel“, erklärt Christin Krumsieg.

Barleben begrüßte Babys bis 2013

Rückblick: Von 2003 an bis letztmalig im Oktober 2013 wurden jedem neugeborenen Kind, dessen sorgeberechtigtes Elternteil seinen Hauptwohnsitz in Barleben hat, von der Gemeinde einmalig 500 Euro und dazu kleine Präsente geschenkt. Aufgrund der schwierigen Haushaltslage in Barleben und einer Haushaltssperre lag die Auszahlung des Begrüßungsgeldes - eine freiwillige Leistung - zunächst auf Eis, wurde dann theoretisch auf 200 Euro gekürzt und nach einem Beschluss des Gemeinderates Ende Januar 2016 schließlich ganz abgeschafft.

Die Termine für die Babybegrüßung des Kinderfördervereins in Ebendorf sollen künftig im Internet veröffentlicht werden unter www.kfv-ebendorf.de.