Diesterweg-, Gutenberg- und Schöne-Schule begrüßen die Erstklässler

Genau 100 Abc-Schützen feiern ihre Einschulung in Wolmirstedt

Von Vivian Hömke

Die neuen Abc-Schützen in Wolmirstedt sind am Sonnabend feierlich eingeschult worden. Insgesamt 100 Erstklässler müssen von nun an in der Ohrestadt ihre Ranzen packen.

Wolmirstedt l Für insgesamt 100 neue Schulkinder beginnt in Wolmirstedt am heutigen Montag der "Ernst des Lebens". Am vergangenen Sonnabend sind die Kleinen in feierlichen Zeremonien und unter den stolzen Blicken ihrer Verwandten eingeschult worden. Fünf Abc-Schützen mehr begrüßt im neuen Schuljahr die Förderschule Gerhard Schöne in der Samsweger Straße. 37 Erstklässler lernen ab heute in der Johannes-Gutenberg-Grundschule, und 58 neue Schüler werden von nun an in der Adolph-Diesterweg-Grundschule unterrichtet.

Alle drei Schulen hatten für die neuen Schützlinge am Wochenende ein feierliches Programm zur Begrüßung vorbereitet. Der größte Trubel herrschte mit 58 neuen Abc-Schützen an der Diesterweg-Grundschule. Wie auch an der Gutenberg-Grundschule fanden zwei Programm-Durchgänge statt. Schüler der höheren Klassen sangen, tanzten oder spielten ihren jüngeren Mitschülern etwas vor. Diese wiederum verfolgten aufmerksam das Bühnenprogramm, anschließend gab es für jeden eine Blume.

An der Johannes-Gutenberg-Grundschule in der Meseberger Straße war am Sonnabend nicht nur für die neuen Erstklässler ein aufregender Tag. Auch für die neue Schulleiterin Doreen Haensch begann ein neuer Lebensabschnitt.

"Für mich ist das heute auch eine kleine Einschulung", sagte sie während der Feier zu den Schülern und ihren Familien. Doreen Haensch kommt ursprünglich aus Hillersleben und hat in den vergangenen acht Jahren als Schulleiterin in Weferlingen gearbeitet. "Ich wollte wieder zurück die Heimat", begründete sie den Wechsel im Volksstimme-Gespräch. Zwischen Hillersleben und Wolmirstedt liegen nur wenige Kilometer.

Nach den Einschulungsprogrammen an der jeweiligen Schule haben die Erstklässler ihre künftigen Klassenzimmer besucht und schon einmal geschaut, wo sie von nun an Lesen, Schreiben und Rechnen lernen werden.