Ebendorf l Das schlechte Wetter am Sonnabend hatte für den Ebendorfer Kinderförderverein nur einen Wermutstropfen: Die Hüpfburg konnte nicht aufgebaut werden. Ansonsten war die 4. Auflage des Osterfestes im Bürgerhaus ein voller Erfolg. Zahlreiche Familien mit Kindern, kleine und größere, begrüßten Vorsitzende Christin Krumsieg und ihre Vereinskollegen am Nachmittag im Gemeindehaus. Dort hatten sie liebevoll Bastelplätze für die Jüngsten eingerichtet. Wer mochte, konnte Eier in bunte Farben tunken, Eierbecher aus Gips nach Belieben verzieren, Ostermotive ausmalen und sich schminken lassen.

Auf der anderen Seite des Saales boten die Ehrenamtlichen unter anderem selbst gebackenen Schokoladen- sowie Mandarinenkuchen, Kaffee und andere Getränke an. Zudem durften die Knirpse bei einer Tombola ihr Glück versuchen. Wie Vereinsmitglied Marcel Leon verriet, durften die Kinder gegen Ende der Veranstaltung gegenüber auf dem Mühlenhof auch noch auf eine kleine Osterschatzsuche gehen.

Der Förderverein hatte sich 2015 gegründet, um die Freizeitangebote für Kinder der Gemeinde zu unterstützen.

Bilder