Feuerwehr

Kochtopf raucht - in Wolmirstedt ist die Geschwister-Scholl-Straße dicht

Ein vergessener Kochtopf rief am Montagnachmittag die Feuerwehr in Wolmirstedt auf den Plan.

Von Gudrun Billowie
Wegen starker Feuerwehrpräsenz wurde die Straße gesperrt.
Wegen starker Feuerwehrpräsenz wurde die Straße gesperrt. Foto: Gudrun Billowie

Wolmirstedt - Die Sirene heulte am frühen Montagnachmittag, kurz darauf sausten die Feuerwehren mit Blaulicht und lautem Geheul in die Geschwister-Scholl-Straße. In der Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses hatte der Rauchmelder ausgelöst, die Nachbarn Brandgeruch bemerkt. In der Wohnung fanden die Kameraden einen Topf, der auf dem Herd vergessen worden war.

Löschtechnik kam nicht zum Einsatz

Die Mieter wurden ins Freie gebracht, Löschtechnik kam nicht zum Einsatz. Allerdings musste wegen der starken Feuerwehrpräsenz die Straße im Bereich des betroffenen Hauseingangs in beide Richtungen gesperrt werden. Das behinderte den Auto-, Lkw- und Busverkehr.

Die Feuerwehren reihten sich entlang der Geschwister-Scholl-Straße auf. Der Einsatz endete glimpflich.
Die Feuerwehren reihten sich entlang der Geschwister-Scholl-Straße auf. Der Einsatz endete glimpflich.
Foto: Gudrun Billowie

Sobald Menschenleben in Gefahr sind, heult die Sirene und es rückt die gesamte Stadtfeuerwehr an. In diesem Fall ging alles glimpflich aus.