Niederndodeleben (vs) l Am Sonntag (2. August) gegen Mitternacht fiel der Polizei einen betrunkener Radfahrer in Niederndodeleben (Landkreis Börde) auf. Nachdem die Polizisten ihn anhielten und kontrollierten, zeigte sich der 38-jährige Mann wenig begeistert von der polizeilichen Maßnahme.

Durch hinzugezogene Kollegen des Polizeirevieres Börde mussten dem Beschuldigten sogar Handfesseln angelegt werden. Wie die Polizei mitteilt, beruhigte sich der Mann jedoch während der durchgeführten Blutprobenentnahme. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,75 Promille.