Verkehr

Raserei und rücksichtslose Autofahrer im Wiesenweg in Colbitz

Anwohner genervt von rücksichtslosen Autofahrern

Von Hendrik Reppin

Colbitz. Die Schule mit angeschlossenem Hort und die Kita am Wiesenweg in Colbitz sind der Grund, weshalb morgens und nachmittags hier eine ganze Menge Autos mehr durch die Straße fährt.

Spielstraßenschild ist nicht zu übersehen

Auf einer der letzten Ausschusssitzungen hatten sich Anwohner beschwert. „Einige Autofahrer scheinen noch immer nicht gemerkt zu haben, dass sie sich in einer verkehrsberuhigten Zone bewegen“, so die Beschwerde. Das Spielstraßenschild sei jedoch unübersehbar an der Einmündung aufgestellt. „Aber anstatt vorsichtig die Straße zu befahren, wird hier noch richtig Gas gegeben.“ Wer nicht schnell genug am Straßenrand ist, werde mit Lichthupe zur Eile gedrängt und „der Vogel gezeigt“. Unverständlich sei für die Anwohner, dass es sich bei den Verkehrsrowdys fast ausnahmslos um Eltern oder Großeltern handele, die ihre Kinder oder Enkel zur Schule oder in die Kita bringen. „Wenn man selbst Verantwortung für ein Kind hat, sollte man sich nicht so rücksichtslos verhalten“, so eine Anwohnerin.

Am besten mit dem Auto bis ins Klassenzimmer

Eckhard Liebrecht, Bürgermeister der Gemeinde Colbitz, kennt das Problem. „Die Beschwerden aus dem Wiesenweg gibt es schon seit längerem.“ Doch eine Lösung für dieses Ärgernis sei noch immer nicht gefunden. Die Straße mit sogenannten Inseln zu versehen, sei nicht praktikabel, da sowohl der Schulbus als auch die hier langfahrenden Landwirtschaftsfahrzeuge stecken bleiben würden. „Von einem Einbau von Temposchwellen, kleinen Straßenerhöhungen, hat das Bauamt abgeraten“, so der Bürgermeister. „Es muss aber etwas passieren.“ Schon mehrmals habe Eckhard Liebrecht auf der Sitzung des Gesamtelternrats der Schule vorgesprochen und an die Vernunft der Kraftfahrer appelliert. „Inzwischen ist mir bekannt, dass es die Bezeichnung 'Helikopter-Eltern' gibt. Mütter und Väter würden ihre Kinder auch sicherlich gerne mit dem Auto bis ins Klassenzimmer fahren, um sie wohlbehütet in der Schule zu wissen. An diesen Trend haben wir uns schon gewöhnt.“ Aber Raserei und Drängelei auf dem Wiesenweg sei nicht hinzunehmen.

Problem ist demnächst Thema bei Colbitzer Gemeinderäten

Demnächst wird, so kündigte der Bürgermeister an, im Ausschuss für Ordnung und Sicherheit der Gemeinde Colbitz nach einer Problemlösung gesucht. Der Wiesenweg werde auch Thema der nächsten Beratungen im Gemeinderat sein.