Meitzendorf (spt) l In Meitzendorf (Landkreis Börde) sorgt ab sofort eine neue Sirenenanlage für mehr Sicherheit. Dazu wurden laut dem zuständigen Amtsmitarbeiter Michael Schumann die sogenannten Schallhörner auf dem Dach der Ortsfeuerwehr ausgetauscht und erweitert.

„Wir haben festgestellt, dass sich die beiden Anlagen auf dem Feuerwehrgerätehaus und auf dem Dach der Meitzendorfer Kita überlappen“, sagte Schumann. Deshalb sei im Zuge der Baumaßnahmen an der Kita die dortige Anlage abgebaut worden. Dementsprechend hat die Anlage auf dem Gerätehaus eine Erweiterung erfahren. Statt aus bisher vier Schallhörnern erklingen die Warnsignale nunmehr aus acht großen Tönern.

Ferner sei die gesamte Anlage mit einem zusätzlichen Sprachmodul ausgestattet worden. Die entsprechende Technik befindet sich innerhalb des Gebäudes und soll für zusätzliche Sicherheit sorgen. Bei Alarm werden die Bürger nicht nur über den Sirenenton gewarnt, sondern zudem auch über die Art der Warnlage informiert. Das können beispielsweise Informationen über eine Übung bis hin zu Großbränden sein.