Stadtrat

SPD, Linke und Grüne gehen in Wolmirstedt zukünftig getrennte Wege

Die gemeinsame Stadtratsfraktion aus SPD, Linke und Grüne will sich in Wolmirstedt aufsplitten. Künftig soll es zwei Fraktionen im höchsten Ausschuss der Ohrestadt geben.

Von Tom Wunderlich 20.09.2022, 09:59
Die Fraktionen im Wolmirstedter Stadtrat wollen sich neu ordnen. Die SPD wählt dabei den Alleingang.
Die Fraktionen im Wolmirstedter Stadtrat wollen sich neu ordnen. Die SPD wählt dabei den Alleingang. Foto: Gudrun Billowie

Wolmirstedt - Künftig wird es im Stadtrat keine gemeinsame Fraktion von SPD, Linke und Grüne geben. Dies hatte die Fraktion bereits am 18. August gegenüber dem Stadtrats-Vorsitzenden Heinz Maspfuhl schriftlich mitgeteilt. Demnach will die SPD, bestehend aus den Mitgliedern Jörg Bonewitz, Nico Henning, Christina Laqua, Heinz Maspfuhl und Waltraud Wolff, zukünftig eine eigene Fraktion bilden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.