Kultur

Webers Hof in Farsleben plant den Neustart

Nach der Corona-Zwangspause gibt es auf Webers Hof endlich wieder Konzerte.

Von Tom Wunderlich
Die Band Tone Fish aus Hameln tritt am 28. August in Farsleben auf Webers Hof auf.
Die Band Tone Fish aus Hameln tritt am 28. August in Farsleben auf Webers Hof auf. Foto: Tone Fish

Farsleben - Seit 18 Monaten ist es ruhig auf Webers Hof. Die coronabedingte Zwangspause hat auf dem Veranstaltungsgelände in Farsleben dafür gesorgt, dass die Kultur kaum noch stattfindet. Nun soll endlich wieder Leben auf Webers Hof einziehen. Den Beginn macht eine schon längst zur Tradition gewordene Veranstaltung am 28. August. „Nach fast 18 Monaten Zwangspause wird mit der traditionellen Irischen Nacht die Veranstaltungsreihe auf Webers Hof in Farsleben  zum 19. Mal fortgesetzt“, teilt Reinhard Mewes vom Kulturverein Webers Hof mit. Gleich zwei Bands wolle man nach Farsleben holen und das kulturelle Leben wieder aufblühen lassen. Zum einen eine Musikgruppe aus der Region, zum anderen eine aus Niedersachsen.

„Wenn alles nach Plan läuft und natürlich die aktuelle Inzidenz mitspielt, dann wird an diesem Abend die Gruppe F.MISD den Abend eröffnen“, erzählt Mewes weiter. Die Abkürzung der Band aus Magdeburg und Staßfurt stehe hierbei für „Finest Irish Folk aus der Mitte Deutschlands“. Genau um diese Musik geht auch an diesem Abend - um die Klänge Irlands. Beim  Livekonzert der Band darf man auf alles gefasst sein, denn die Mitglieder der Band sind nicht nur virtuose  Musiker sondern improvisieren auch gerne. „Unsere Gäste dürfen sich also auf einen interessanten Abend freuen.“

Nach der musikalischen Einstimmung aus der Region, wollen die Mitglieder der Gruppe Tone Fish dem Publikum so richtig einheizen. Die Band aus dem niedersächsischen Hameln erweist sich hierbei als richtiger Rattenfänger. Seit 2013 hat das Trio schon mehr als 400 Liveauftritte runtergerissen und fünf CD's veröffentlicht. Die Herkunft der Drei ist dabei Programm. „Die Band schafft es wirklich, alle in ihren Bann zu ziehen“, verspricht Mewes. Live infiziert Tone Fish das Publikum mit ihrer Spielfreude und einen ganz eigenen Sound. Es gibt viel Tempo, aber auch ruhigere Songs, immer voll Leidenschaft, Kraft und Gefühl.

Für das richtige irische Flair in Farsleben wollen die Veranstalter zudem sorgen. So gibt es original irisches Bier und das passende Ambiente von der immergrünen Insel.

Änderungen sind möglich

Natürlich muss auch hier die aktuelle Corona-Lage beachtet werden. „Nach derzeitigem Stand ist der Zutritt zum Veranstaltungsgelände nur unter Beachtung der 3G-Regel möglich“, erläutert Reinhard Mewes weiter. Das bedeutet, dass Besucher vollständig geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Zudem werden am Einlass alle Besucher registriert und auf dem Hof selber müssen entsprechende Abstände eingehalten werden. „Sollten aufgrund neuer Regelungen wegen der Corona-Lage kurzfristig Änderungen auftreten, werden wir darüber natürlich sofort informieren“, verspricht das Mitglied des Kulturvereins.

Allgemein sind die Mitglieder des Kulturvereins zufrieden, dass man endlich wieder loslegen könne. „Wir konnten quasi gar nix machen, außer den Hof in Schuss halten“, erzählt Mewes. Seit Mai kehre langsam die Normalität zurück. „Veranstaltungen waren dann gemäß Eindämmungsverordnung schon möglich.“ Das seien kleinere Familienfeiern gewesen, die durch Cateringfirmen professionell organisiert gewesen seien. „Ansonsten wollen wir jetzt wieder richtig durchstarten. Wir sind schon ganz froh, dass die Bands sofort zugesagt haben einfach ein Jahr später bei uns aufzutreten.“ So habe man nur die Karten umkleben müssen. „So bekommen unsere Gäste wunderschön gestaltete Karten.“ Letztendlich könne man nur noch hoffen, dass sich die Lage nicht wieder verschlimmere.

Karten für das Liveevent sind ab sofort im Vorverkauf für 15 Euro pro Stück verfügbar. Unter anderem gibt es diese in Wolmirstedt bei Floristik99, im Blumenladen FlorEver, in Farsleben bei der Schneiderei Osinski, in Zielitz bei der Fleischerei Gerlach sowie an der Abendkasse.