Experten prüfen Brückenanhebung

Zerbst/Schönebeck. Das Land Sachsen-Anhalt strebt an, die Elbe südlich von Magdeburg für den dreilagigen Containertransport passierbar zu machen. Das hätte zur Folge, dass mindestens drei Brücken - in Magdeburg, Schönebeck und Barby - angehoben werden müssten.Das ist ein Projekt, das auch die Wasserexperten in Sachsen-Anhalt nicht täglich auf den Tisch bekommen: Brücken, die die Elbe queren, sollen höher gelegt oder neu gebaut werden. "Wir arbeiten an einer entsprechenden Machbarkeitsstudie", erklärt im Gespräch mit der Volksstimme, Friedrich Koop, der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Magdeburg (WSA). In den Fokus der Dienststelle rücken drei Brücken in Magdeburg und südlich der Landeshauptstadt: die Hubbrücke am Dom, die alte Elbbrücke in Schönebeck und die stillgelegte Eisenbahnbrücke in Barby. Den ausführlichen Beitrag am Mittwoch in der Volksstimme.