Arbeitslosenstatistik

Robustheit statt Dynamik

Die Arbeitslosenzahlen blieben im August im Gegensatz zum Vormonat konstant. Ein robustes Ergebnis, meinte Sabine Edner.

Von Von Katrin Wurm

Zerbst (kwu) l „Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk zeigte sich auch im August robust, auch wenn die Dynamik verhaltener ist. Gründe hierfür sehe ich in den saisonal bedingten Entwicklungen durch die Schulferien bei Industrie, Handwerk und Dienstleistungen“ sagte Sabine Edner von der Agentur für Arbeit für den Bereich Dessau-Roßlau-Wittenberg. Die Arbeitslosigkeit sei im Vergleich zum Vormonat leicht gesunken. „Männer profitieren mehr von der Entwicklung am Arbeitsmarkt als Frauen.“ Die Arbeitslosigkeit bei den jungen Menschen ist gestiegen, weil sie sich nach dem Ausbildungsende arbeitslos gemeldeten haben. Jedoch deutet der Vergleich zum Vorjahr darauf hin, dass die hiesigen Unternehmen die Jugendlichen nach der Ausbildung als Fachkräfte für ihr Unternehmen übernehmen. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist teilweise auch demographisch bedingt.

Im August sank die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Dessau-Roßlau-Wittenberg auf 19 468 Personen. Das waren 136 arbeitslose Personen (minus 0,7 Prozent) weniger als im Juli und 1448 Männer und Frauen weniger als noch vor einem Jahr (minus 6,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote in Land Sachsen-Anhalt und im Agenturbezirk Dessau-Roßlau-Wittenberg lag im August bei zehn Prozent. Vor einem Jahr lag sie im Agenturbezirk bei 10,5 Prozent. Am niedrigsten lag die Arbeitslosenquote im August im Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit 9,7 Prozent, gefolgt vom Landkreis Wittenberg mit 9,8 Prozent. In Dessau-Roßlau lag sie bei 10,8 Prozent

In der Geschäftsstelle Zerbst lag die Arbeitslosenquote bei 10,6 Prozent und sank um 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat. Insgesamt waren 1190 Personen arbeitslos gemeldet, davon 348 in der Arbeitslosenversicherung und 842 in der Grundsicherung. Die Jugendarbeitslosenquote betrug 11,7 Prozent. Dies waren 88 arbeitslose Jugendliche.

Im August haben sich 69 Personen aus einer Erwerbstätigkeit arbeitslos gemeldet und 78 Personen wegen der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet.