Tennis

Grün-Weiß Duo Luckschat/Wasmuth locker zum Sieg

Lars Luckschat und Lorenz Wasmuth sind mit einem klaren Heimerfolg in die Spielzeit gestartet.

Von Thomas Koepke
Lars Luckschat gewann sein Einzel gegen Fiete Schmidt deutlich mit 6:0 und 6:1. Später holte er noch im Doppel mit Partner Linus Wasmuth einen deutlichen 2:0-Erfolg gegen das junge Duo der SG Einheit Stendal II.
Lars Luckschat gewann sein Einzel gegen Fiete Schmidt deutlich mit 6:0 und 6:1. Später holte er noch im Doppel mit Partner Linus Wasmuth einen deutlichen 2:0-Erfolg gegen das junge Duo der SG Einheit Stendal II. Foto: Thomas Koepke

Gardelegen - Gegen die Reserve der SG Einheit Stendal hieß es bei brütender Hitze auf der Gardelegener Anlage am Erlebnisbad am Ende locker 3:0 (6:0/36:1) für die Platzherren.

Nicht nur das Ergebnis spricht eine sehr deutliche Sprache – auch in der objektiven Betrachtung des Spieles waren die Ostaltmärker am Freitagnachmittag in Gardelegen völlig chancenlos. Allerdings muss man auch festhalten, dass Fiete Schmidt und Linus Sobotta weitaus jünger waren, als die Gegner vom TC Gardelegen und damit ohnehin einen schweren Stand hatten.

Dementsprechend klar verliefen auch die jeweiligen Spiele. Lorenz Wasmuth duellierte sich mit Linus Sobotta und hatte zu keiner Zeit große Mühe. Erschwerend kam nur die hochstehende Sonne und Temperaturen von 37 Grad Celsius hinzu. Zwar mühte sich Sobotta redlich und es gelangen auch einige gute Bälle, doch am Ende setzte sich der Gardelegner deutlich 6:0 und 6:0 durch.

Auch Luckschat hatte gegen Schmidt keine Probleme und gewann ebenso deutlich mit 6:0 und 6:1. Der einzige Spielgewinn resultierte aber mehr aus der Unkonzentriertheit des Gardelegeners, der in dieser Phase viele eigene Fehler produzierte. Nutzen konnte Schmidt das aber nicht.

Nach den Einzeln war klar, dass die Frage nach dem Doppel keine des Ausganges, sondern nur der Höhe war. Auch hier boten die jungen Stendaler nur wenig Gegenwehr, so dass die Gastgeber keine Mühe hatten, das Match klar nach Hause zu bringen. Hier hieß es zweimal 6:0 für das TC-Duo.