Fußball

Germania Halberstadt testet gegen namhafte Gegner

Eintracht Braunschweig, Hallescher FC und Rot-Weiß Erfurt treten gegen Germania an

Ende Juli startet Germania Halberstadt in die neue Regionalliga-Saison. Bis dahin absolvieren die Spieler einige Testkicks ? auch gegen bekannte Teams aus höheren Ligen.
Ende Juli startet Germania Halberstadt in die neue Regionalliga-Saison. Bis dahin absolvieren die Spieler einige Testkicks ? auch gegen bekannte Teams aus höheren Ligen. Foto: Lukas Nitschke

Halberstadt - Robert Kegler und Marco Heide

Die Kicker des VfB Germania Halberstadt absolvieren ein intensives Vorbereitungsprogramm. Unter anderem treffen die Regionalliga-Akteure um Cheftrainer Danny König auf die Drittligisten Hallescher FC und Eintracht Braunschweig. Am Montagabend startete der VfB in die Vorbereitung. Die Spieler absolvierten einen Leistungstest, der Aufschluss darüber gab, wo das Trainerteam die Trainingsschwerpunkte in den kommenden Wochen setzen muss.

Bereits an diesem Sonnabend steht für Halberstadt der erste Test auf dem Programm. Dann gastiert der Verbandsligist SV Fortuna Magdeburg bei der Germania. In den folgenden Tagen wartet auf den VfB ein interessantes Testspielprogramm mit einigen namhaften Gegnern.

Am Mittwoch, 23. Juni, geht es zum ambitionierten Harzer Verbandsligisten aus Westerhausen. Der SV 1890 hat bisher einige Neuzugänge mit höherklassiger Erfahrung präsentiert und ist in dieser frühen Vorbereitungsphase eine anspruchsvolle Aufgabe. Das Auswärtsspiel wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Germanen treffen auf Zweitliga-Absteiger

Zwei Tage später trifft Germania Halberstadt auf einen echten Traditionsclub. Am Freitag, 25. Juni, steht ein Test gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig an. Anstoß in Braunschweig ist um 18 Uhr.

Es folgt am Mittwoch, 30. Juni, das nächste Spiel gegen einen Drittligisten. In Halberstadt empfängt der VfB Germania den Halleschen FC. Ab 18 Uhr rollt der Ball im Friedensstadion.

Einem weiteren Gegner aus dem Harz stellen sich die Halberstädter am Mittwoch, 7. Juli.

Oberliga-Aufsteiger Einheit Wernigerode tritt um 18 Uhr beim VfB an.

Drei Tage später geht es nach Blankenburg. Dort heißt der Kontrahent am Sonnabend, 10. Juli, Hannoverscher SC. Die Partie beginnt 13.30 Uhr.

Zum Abschluss des Vorbereitungsprogramms gastiert erneut ein bekannter Club in Halberstadt, der sich sportlich aber hinter der Germania einordnen muss. Der FC Rot-Weiß Erfurt ist mittlerweile in die Oberliga abgestürzt. Am Freitag, 16. Juli, läuft RWE um 18 Uhr beim VfB auf. Am folgenden Wochenende beginnt voraussichtlich die neue Regionalliga-Spielzeit für die Germanen, die mit 38 Spieltagen ein echtes Mammut-Programm darstellt.