Leichtathletik

Jonathan Toppel feiert Meeting-Sieg mit Bestzeit

Zwei Nachwuchsathleten vom Harz-Gebirgslaufverein starten nach Corona-Zwangspause wieder in Leipzig

Jonathan Toppel lief bei seinem ersten Wettkampf auf Anhieb zum Sieg.
Jonathan Toppel lief bei seinem ersten Wettkampf auf Anhieb zum Sieg. Foto: Brandecker

Wernigerode - Yvonne Brandecker

Mit einem Sieg und neuen Bestzeiten sind zwei Nachwuchsleichtathleten des Harz-Gebirgslaufvereins nach monatelanger pandemiebedingter Zwangspause auf die Laufbahn zurückgekehrt. Jonathan Toppel und Tom Wiese starteten erfolgreich im Vorprogramm des 23. Internationalen Leichtathletik-Meetings „Anhalt 2021“ in Dessau.

Zwar durften im Moment nur die Kaderathleten des Leichtathletikverbandes an den Start gehen, aber zumindest ist der Anfang gemacht. Unter strengsten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durften die Athleten auch nur zu ihrem jeweiligen Start ins Paul-Greifzu-Stadion. Damit blieb den Nachwuchstalenten diesmal die Möglichkeit verwehrt, im Anschluss die Wettbewerbe der Profis, darunter Stars wie Malaika Mihambo oder Johannes Vetter, anzuschauen.

Die beiden Harzer Läufer nutzten dennoch die Chance, nach monatelangem Training ihren Leistungsstand zu überprüfen und gegen Kaderathleten aus anderen Bundesländern anzutreten. Gleich im ersten von vier Zeitläufen über 800 m der Männlichen Jugend stand Tom Wiese, der seine persönliche Bestzeit deutlich steigern konnte und in 2:13,18 min als Zweiter ins Ziel lief. Das brachte ihm im Gesamtklassement aller Starter den 26. und in seiner Altersklasse U 18 den zehnten Platz ein. Bei den anstehenden Landesmeisterschaften Mitte Juli möchte der 16-Jährige allerdings eher auf den Langsprintstrecken über 200 m und 400 m an den Start gehen.

Sein ein Jahr jüngerer Vereinskamerad Jonathan Toppel ging im zweitschnellsten Zeitlauf an den Start und überquerte als Dritter die Ziellinie. Er verbesserte seinen Hausrekord um rund zwei Sekunden auf 2:08,83 min und gewann damit knapp in der U 16. In der Gesamtwertung aller Jugendlichen bis U 20 platzierte sich der HGL-Athlet auf dem 19. Rang.

Sein Saisonziel ist in diesem Jahr die Deutsche Schülermeisterschaft der U 16 in Hannover, die pandemiebedingt auf den September verschoben wurde. Hierfür wird eine Qualifikationsnorm von 2:06,00 min gefordert, die Jonathan bis dahin noch erreichen möchte.