Fußball

SV Irxleben will Frauenfußball wiederbeleben

Der SV Irxleben ließ jüngst mit einer Nachricht aufhorchen, die gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie überrascht: Während die Mitgliederzahlen in Sportvereinen rückläufig sind, möchten die Irxleber an vergangene Erfolge im Frauenfußball anknüpfen und erneut eine Mannschaft ins Leben rufen, die am Spielbetrieb teilnimmt.

Von Stefan Rühling
Frauen-Ohrekreismeister 2000 wurde das Team des SV Irxleben. Damals mit dabei unter anderem Helga Neubauer (hintere Reihe, Vierte von links).
Frauen-Ohrekreismeister 2000 wurde das Team des SV Irxleben. Damals mit dabei unter anderem Helga Neubauer (hintere Reihe, Vierte von links). Foto: privat

Irxleben

Es soll die Wiedergeburt erfolgreicher Zeiten werden: Der SV Irxleben plant – ziemlich genau 20 Jahre nach dem Aus und ob verschiedener Meisterschaften und Pokalsiege – die Wiederbelebung des Frauenfußballs. „Die Idee dazu ist bereits vor einigen Wochen geboren worden“, berichtet Gerald Bleidorn. Der Abteilungsleiter Fußball des SVI ist in der Frauenfußball-Szene kein Unbekannter, schließlich war er über viele Jahre als Manager aktiv, bevor es ihn nach Irxleben verschlug. „Der Virus hält uns vor Augen, wie wichtig soziale Kontakte sind.“ Mit der Vorstellung der Neuausrichtung des Mädchen- und Frauenfußballs entwickelte sich dieses „spannendes Projekt“ bei Bleidorn und seinem Team.

Zwei Schwerpunkte im Neuaufbau

Der Abteilungsleiter sieht zwei Schwerpunkte des Vorhabens: „Zum einen möchten wir eine Mannschaft aufbauen, die wieder im Spielbetrieb eingreift. Dafür sollen die vielen, vielversprechenden jungen Mädchen aus der Hohen Börde eingesammelt und an der Seite weitere Aktiven installiert werden“, so Bleidorn, der vorerst die Leitung der Trainingsgruppe übernimmt. „Auf der anderen Seite erfolgt die Team-Bildung aus den Ehemaligen, die in vergangenen Tagen aktiv waren“, erklärt der Fußball-Chef des SVI. „Da die meisten mittlerweile junge Mütter sind, wollen wir ihnen eine Abwechslung anbieten, die aus Fußball, Laufen, Schwimmen oder auch Handball besteht. Die Frauen sollen ein Mal pro Woche die Möglichkeit bekommen, alte Kontakte neu aufleben zu lassen oder der Rolle als Mutter einfach für ein paar Minuten zu entfliehen.“ Dafür wird zunächst Christina Arendt verantwortlich sein.

Startschuss erfolgt am 28. Mai im Wildpark

Der offizielle Start ist für Freitag, 28. Mai, um 17 Uhr im Wildpark in Irxleben geplant. „Wir freuen uns über alle Mädchen und Frauen, die in die Fußstapfen von beispielsweise Helga Neubauer oder Kathleen Stier treten möchten“, so Bleidorn. Für weitere Fragen steht der Abteilungsleiter Interessierten unter der Telefonnummer 0170 9759334 zur Verfügung.

Gerald Bleidorn, Abteilungsleiter Fußball beim SV Irxleben, wird eine Trainingsgruppe betreuen.
Gerald Bleidorn, Abteilungsleiter Fußball beim SV Irxleben, wird eine Trainingsgruppe betreuen.
Archivfoto: Eroll Popova