1. Startseite
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Magdeburg
  6. >
  7. Handball: HSV Magdeburg kann sich auf alle Mädels verlassen

Handball HSV Magdeburg kann sich auf alle Mädels verlassen

Die Tore des HSV Magdeburg beim gegen Jessen in der Sachsen-Anhalt-Liga verteilen sich auf mehrere Schultern. BSV dreht spät auf.

Von Patrick Nowak 28.02.2024, 06:01
Eileen Geue (im Wurf) erzielte vier Tore gegen Jessen – sah aber auch die Rote Karte nach ihrer dritten Zeitstrafe.
Eileen Geue (im Wurf) erzielte vier Tore gegen Jessen – sah aber auch die Rote Karte nach ihrer dritten Zeitstrafe. Foto: Eroll Popova

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg. - Nach zehn Minuten hätte sich Harry Jahns eigentlich ganz entspannt auf seine Trainerbank setzen können. Schließlich führten seine Handballerinnen vom HSV Magdeburg gegen den Jessener SV in der heimischen Halle früh mit 5:1. „Wir haben unser Spiel aufziehen können. Wenn man dann einen guten Start erwischt, wird man auch selbstbewusster“, erklärte der 72-Jährige, dessen Mannschaft nach einer umkämpften Partie in der Sachsen-Anhalt-Liga letztlich einen 29:23 (12:9)-Erfolg bejubelte.