Fußball

Kleinmühlingen/Zens begrüßt vier Neuzugänge

Vor wenigen Tagen erfolgte beim Fußball-Landesligisten TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens der Trainingsauftakt. Dabei stellte der Verein vier Neuzugänge vor.

Von Kevin Sager
Teammanager Steven Matzke (l.) und Trainer Mario Katte (r.) begrüßten die Neuzugänge Michel Schwenzfeier, Patrick Podehl und Alexander Degraf (M.v.l.) beim ersten gemeinsamen Training des Landesligisten.
Teammanager Steven Matzke (l.) und Trainer Mario Katte (r.) begrüßten die Neuzugänge Michel Schwenzfeier, Patrick Podehl und Alexander Degraf (M.v.l.) beim ersten gemeinsamen Training des Landesligisten. Foto: Kevin Sager

Kleinmühlingen - Nach einer kleinen Erwärmung wurden die Augen der Spieler des TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens am Wochenende plötzlich ganz groß. Coach Mario Katte rief seine Spieler und meinte, dass alle herankommen sollten. Da der Coach knapp neben der Getränkeausgabe, einem Schankwagen, stand, witzelten die Spieler, dass genau dieser Ort der richtige wäre. Doch alle Akteure, die beim Trainingsauftakt des Landesligisten vor Ort waren, wurden enttäuscht. Das verdiente Kaltgetränk musste noch warten.

Die sportliche Abteilung des Vereins nutzte den Tag, um die Mannschaft zu begrüßen und vor allem die Neuzugänge vorzustellen. Gleich vier konnten die Kleinmühlinger bisher gewinnen, müssen aber auch den Abgang von zwei Spielern hinnehmen. Sowohl Philip Berner als auch Marcel Podlech stehen nicht mehr zur Verfügung. Während Podlech sich eine Auszeit nimmt, wird Berner nicht mehr gegen den Ball treten – er hört auf. „Beide Spieler werden aber noch gebührend verabschiedet“, versichert Katte. „Beide haben ihre Aufgaben hier hervorragend gemeistert und auch noch Titel gesammelt.“

Am Sonnabend traten dann Patrick Podehl, Michel Schwenzfeier und Alexander Degraf mit ihren neuen Teamkollegen erstmals gegen den Ball. Dominik Schumann musste die erste Einheit ausfallen lassen. „Eventuell kommen noch ein oder zwei neue Spieler dazu“, äußerste sich Katte, ohne genauere Details zu verraten.

Die vier neuen bringen reichlich Erfahrung mit nach Kleinmühlingen und kennen auch Mario Katte bereits bestens. Podehl zum Beispiel, der bereits beim VfB Ottersleben unter Mario Katte spielte. Nach einem Gastspiel in Heyrothsberge zog es den Angreifer nun zum TSV. Ebenfalls ein bekanntes Gesicht für den Coach ist Dominik Schumann. Der 27- Jährige ist eigentlich Torwart, soll in Kleinmühlingen aber als Feldspieler auflaufen. Die Vita von Schumann ist dabei recht aussagekräftig. In der Jugend des FCM begann die sportliche Karriere des Torhüters. Es folgte ein Wechsel in den Nachwuchs des FC Hansa Rostock. Bei beiden Stationen schnupperte Schumann Bundesligaluft. Zudem ist der Schlussmann ehemaliger U15-Nationalspieler.

Vom VfB Germania Halberstadt II zieht es derweil Michel Schwenzfeier zum TSV. Der gebürtige Schönebecker hat weiterhin familiäre Kontakte in die Heimat, welche ihn zu diesem Schritt bewegten. Von den Qualitäten des Mittelfeldspielers konnte sich Katte bereits einige Zeit überzeugen. Bereits vor der Corona-Pause absolvierte Schwenzfeier mehrere Einheiten mit der Mannschaft. „Er ist ein guter und dynamischer Offensivspieler, der für uns absolut eine Alternative darstellt“, betonte der Übungsleiter.

Alexander Degraf vervollständigt das Neuzugänge-Quartett. Als ehemaliger Spieler des Schönebecker SC sammelte Degraf Erfahrung in der Verbandsliga. Auch nach der Fusion kickte der Abwehrmann weiter in Schönebeck, doch für den ganz großen Sprung reichte es nicht. Es folgte der Wechsel zum VfB Ottersleben. Der Ausflug in die Landeshauptstadt war allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Somit zog Degraf vorerst einen Schlussstrich und legte eine einjährige Pause ein. Nun juckte es jedoch wieder in den Füßen und da der TSV nach dem Abgang von Berner einen Spezialisten in der Defensive benötigte, wurde Degraf reaktiviert.

Nach dem organisatorischen Teil der Einheit durften die Kicker zurück auf den Platz. Und die Freude auf die Rückkehr war den Spieler anzumerken. Die Erwärmung bestand aus einer Laufeinheit, ehe es auf dem Hauptplatz dann nach langer Zeit wieder in die Vollen ging. Die Leibchen wurden verteilt und ein Trainingsspiel absolviert. „Heute verhalte ich mich noch ruhig“, sagte Katte vor dem Beginn. Vom Spielfeldrand beobachtete er dann das Treiben auf dem Grün.

Tobias Volk (l.) und Kevin Junge zeigten im Trainingsspiel reichlich Einsatz und auch Hingabe.
Tobias Volk (l.) und Kevin Junge zeigten im Trainingsspiel reichlich Einsatz und auch Hingabe.
Foto: Kevin Sager
Neuzugang Patrick Podehl (l.) suchte sofort die ersten Zweikämpfe. Steffen Brandt hält dagegen.
Neuzugang Patrick Podehl (l.) suchte sofort die ersten Zweikämpfe. Steffen Brandt hält dagegen.
Foto: Kevin Sager
Dominik Schumann
Dominik Schumann
Foto: Verein