Fußball Vereine des KFV Harz entscheiden sich für Abbruch

Vier Fußballvereine im Harz jubeln

Nach langem Ringen um eine Fortsetzung des Spielbetriebs haben auch die Fußballteams des Kreisfachverbandes Harz jetzt Gewissheit.

Halberstadt/Rieder „An erster Stelle geht ein Dank an die Vereine für die rege Teilnahme an der Befragung“, kommentierte KFV-Präsident Detlef Rutzen die insgesamt 50 Rückmeldungen, von denen allerdings vier Eintragungen ungültig waren. „Das entspricht einer Beteiligung von 84 Prozent, und im Ergebnis stehen klare Aussagen, die unser Handeln bestimmen werden“, so Rutzen.

Die aktuelle Saison wird unter Anwendung der Ausschreibung des KFV Harz abgebrochen und mit der Quotientenregel gewertet. 35 Vereine stimmten dafür, elf Vereine für das Veto-Angebot einer Annullierung. „Der Abbruch wird demnach mit 76 Prozent der gültig abgegebenen Stimmen beschlossen. Die Erstplatzierten haben somit das Recht aufzusteigen“, erklärt Rutzen. Bis zum 30. Mai müssen die Staffelsieger nach Quotientenregelung ihre Absicht beim Spielausschuss signalisieren.