Nürnberg (dpa). Die Verbraucherstimmung in Deutschland bleibt trotz eines leichten Rückgangs stabil. "Das Konsumklima legt eine Verschnaufpause ein", teilte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) gestern in Nürnberg mit. Obwohl die rund 2000 Befragten die konjunkturelle Entwicklung nicht mehr ganz so positiv einschätzten wie vor einem Monat, sehen sie die deutsche Wirtschaft weiter klar auf Wachstumskurs. Dennoch gingen die Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung moderat zurück.

Für Januar ermittelten die Nürnberger Marktforscher einen Gesamtindikator von 5,4 Punkten, nach 5,5 Punkten im Dezember. "Das nach wie vor stabile Niveau des Indikators deutet darauf hin, dass der private Konsum für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland eine zunehmend wichtigere Rolle spielen wird", hieß es.