Gardelegen (cah) l Kerzenlicht und stimmungsvolle Musik - das gibt es am kommenden ersten Adventssonntag, 27. November, ab 16 Uhr in der Gardeleger katholischen Kirche St. Michael: Künstlerische Gäste des Nachmittages sind die Mitglieder des Klötzer A-cappella-Ensembles Music Project Altmark West (MPAW). Zu hören sein werden unter anderem Motetten der europäischen Renaissance, adventlichen Vokalwerke sowie ausgewählte Rock- und Pop-arrangements.

Im nächsten Jahr feiern die Sängerinnen und Sänger das 20-jähriges Bestehen des Ensembles. Dazu wird sich das MPAW selbst ein Geburtstagsgeschenk bereiten. Vom 28. Juni bis 1. Juli wird das MPAW ein internationales A-cappella-Festival organisieren. Neben Auftritten der King\'s Singers aus England, der schwedischen Vokalgruppe Vocado, dem französischen Ensemble VoxpoP und der ungarischen Gruppe Vox Nova in Kirchen in Salzwedel, Letzlingen, Diesdorf und Arendsee wird auch das MPAW als Gastgeber dieses erstmals für den Altmarkkreis Salzwedel stattfindenden Festivals ein Konzert geben, und zwar am 1. Juli in der Gardeleger Marienkirche. Organisiert wird dieses Festival in Zusammenarbeit mit kunstinteressierten und kunstfördernden Sponsoren.

Zu diesem Festival wird das Music Project Altmark West dann auch eine neue Jubiläums-CD herausgeben. Auf der CD werden unter anderem Lieblingslieder der MPAW-Mitglieder Berit Bezzazi, Katharina und Franziska Meyer, Sebastian und Alexander Klopp sowie Johannes Lüdecke zu hören sein. Erste Aufnahmen für diese Jubiläums-CD haben die sechs Sängerinnen und Sänger schon in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Oebisfelde aufgenommen. Dort wird das Ensemble ebenfalls ein Adventskonzert bieten. Das findet am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, ab 16 Uhr statt. Wer also am ersten Advent keine Gelegenheit hat, zum Konzert in Gardelegen zu kommen, kann dann am dritten Advent nach Oebisfelde fahren, um sich dort musikalisch mit A-cappella-Musik auf die Weihnachtszeit einstimmen zu lassen.

Eintrittskarten für das Gardeleger Konzert gibt es vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.

Karten für das Festival im Sommer nächsten Jahres sind ab sofort erhältlich unter der Internetadresse www.altmarkcappella.de.