Wernigerode (mh) | Bis zu 20 Prozent seiner Bevölkerung könnte der Harzkreis in den kommenden Jahren verlieren. Das besagen zumindest demografische Prognosen. Verkehrsplaner stellt diese Entwicklung vor besondere Herausforderungen.

Weil es zu wenig Nutzer gibt, müssen im Harz einige Bahnstrecken geschlossen werden. Wo die Bürger das erfolgreich verhindern konnten, wo die Streckenauslastung gut ist und wie es um die Fahrgastzahlen im Harz bestellt ist, lesen Sie hier: Jedes Aus einer Bahnstrecke hat eigene Geschiche.


Mehr zum demografischen Wandel in Sachsen-Anhalt lesen Sie im Volksstimme-Dossier "Das Land im Wandel".