Domersleben (skr) l Beim Sichten der schwarz-weißen Schulfotos werden Erinnerungen wach. Auf der Suche nach dem ältesten Klassenfoto Domersleber Schulgeschichte hat die 85-jährige Elisabeth Weigelt für das 450-jährige Schuljubiläum gleich mehrere historische Aufnahmen in ihrem Album gefunden. Eines von ihrer Großmutter Emma Mewes, geborene Wille, zur Konfirmation 1893. "Mein Großvater Wilhelm Mewes hat zur selben Zeit in Domersleben die Schulbank gedrückt. Das beweist ebenfalls eine Aufnahme aus dem Jahr 1892. Auf einem Foto aus dem Jahr 1912 ist mein Vater mit seinen Klassenkameraden und seiner Lehrerin Fräulein Herzog zu sehen", erzählt die rüstige Rentnerin, die hier im Ort ihre Einschulung 1934 feierte. Auch daran erinnert ein Foto. "In meiner Zuckertüte hatte ich Schokolade, Bonbons und Plätzchen", erinnert sie sich. "Meine Lieblingsfächer waren Mathematik und Geschichte." Nach ihrem Abschluss 1942 arbeitete sie bis zur Rente in der Landwirtschaft.

Auch ihre Schulvita ist anlässlich des 450-jährigen Standortjubiläums der hiesigen Schule mit in die Sammlung ehemaliger Schüler aufgenommen worden. Im Rahmen einer Umfrage sind bereits mehr als 150 solcher Schülersteckbriefe Dank des Einsatzes der 87 Grundschüler zusammengekommen. Elisabeth Weigelt war hierfür von ihrer Nichte, Schulleiterin Karin Nielebock befragt worden. Auch die 57-Jährige hat einst in Domersleben ihre Zuckertüte erhalten - das war 1962. 1970 ging es für sie dann an der EOS in Wanzleben weiter. "Danach habe ich in Magdeburg am Institut für Lehrerbildung studiert. Seit meinem Studienabschluss 1979 bin ich in meinem Heimatort als Lehrerin im Einsatz und bereits seit 22 Jahren Schulleiterin", erzählt Karin Nielebock. Zur Schulnamenstaufe ("Martin Selber") lädt sie alle Bürger und Ehemaligen für nächsten Sonnabend in den hiesigen Schafstall ein. Die Feierstunde beginnt hier um 10 Uhr.