Hecklingen. Die Gartenfreunde vom Kleingartenverein "Goldene Aue" in Hecklingen sind der Historie ihres Vereins auf der Spur. Ein Exponat vergangener Tage ist erhalten geblieben. Die Rede ist von einer Gartenspritzpumpe. Sie ist schon älter als 60 Jahre. Und obwohl der Zahn der Zeit an ihr nagte, sind ihr die Spuren früherer Tage heute nicht mehr anzusehen. Denn das gute Stück wurde wieder auf Vordermann gebracht. "Wir haben die Restaurierung einem Vereinsmitglied zu verdanken", berichtet Vereinschef Peter Knauf, dass Gartenfreund Rainer Göbel die Pumpe zum 80-jährigen Bestehen des Vereins wieder flott gemacht hat. Schraube um Schraube sei erneuert worden. Alles sei im Originalzustand erhalten geblieben, lobt er die Arbeit des Kleingärtners.

Auch weil die Pumpe bis in die 1970er Jahre treue Dienste leistete und bei der Schädlingsbekämpfung zum Einsatz kam. "Wir sind mit ihr durch die Gartenanlage gefahren." Für eine DDR-Mark pro Baum sei der Schutz vor Schädlingen erhältlich gewesen, erinnert sich Knauf. Später kam neue Technik auf. Die Pumpe blieb trotzdem erhalten, schlummerte im stillen Kämmerlein. Bis zum Jahr 2006, als Rainer Göbel auf sie aufmerksam wurde. "Jetzt ist sie dank seiner Unterstützung wieder unser Prachtexemplar", erzählt der Kleingärtner, dass die Mitglieder ihr historisches Schmuckstück an besonderen Anlässen herausfahren.