Diese Schneeberge türmen sich entlang der Chaussee zwischen Neundorf und B 6 n teilweise über zwei Meter hoch. Und das paradoxerweise trotz der hier entlang der Landesstraße aufgestellten Schneezäune, die vielerorts vermisst werden. Bei den großen Schneeverwehungen vor zwei Wochen steckten an dieser Stelle zahlreiche Fahrzeuge fest. Angesichts wieder angekündigter Schneefälle dürfte uns die weiße Mauer wohl noch einige Zeit erhalten bleiben. Foto : Falk Rockmann