Gänsefurth. Auf dem Land- und Heimathof in Gänsefurth hat Horst Steitz seinen Weihnachtsmarkt 2010 voll im Blick. Die Vorbereitungen sind seit einigen Wochen angelaufen. Im Moment verpasst der Veranstalter seinem Hof dekorativ den letzten Schliff. Insgesamt sechs Stände werden aufgebaut. Weitere Absprachen laufen. Das kulturelle Programm steht aber schon. Am Sonnabend in zwei Wochen wird alles fertig sein. Am 4. und 5. Dezember öffnet der Markt täglich ab 14 Uhr seine Pforten.

Steitz sagt, was das Besondere an seinem Budenzauber ist: "Die Gäste erwartet ein familiärer Weihnachtsmarkt im ländlichen Ambiente."

Er verspricht historisches Handwerk, sagt, dass eine Schmiede aufgebaut sein wird. Tiergehege können angeschaut werden. Unter anderem wird ein Schafstall vorbereitet. Gäste können zudem Brot und Plätzchen probieren, die in einem kleinen Backhaus zubereitet wurden.

Dabei erklingt Musik. Weihnachtliche Lieder bringen die Chöre aus Hecklingen zu Gehör. Die Tanzgruppe der Grundschule bereitet einen Auftritt zum Advent vor, auch ein Theaterstück, Lieder und Gedichte sind für den Markt in Planung.