Mit 50 Euro bist du dabei. Oder eher, wenn du dabei bist, bekommst du 50 Euro. Und das soll nun für den durchschlagenden Erfolg, die Explosion der Einwohnerzahl sorgen? Da glaube ich nicht dran. Welcher Student, der nicht auch sonst hierher gekommen wäre, entscheidet sich für diese Summe für Stendal? Wohl kein einziger. Wenn man 50 Euro einmal auf zwei Jahre herunterrechnet, dann macht das noch nicht einmal 2,10 Euro pro Monat. Davon kann man sich nicht gerade viel leisten. Vor ein paar Jahren gab es eine Diskussion um die Zweitwohnsitzsteuer. Diese Abgabe würde die Studenten wohl ganz schnell motivieren, "richtige" Stendaler zu werden. Doch die Steuer wurde nicht eingeführt, Aufwand und Nutzen erschienen nicht in einem vernünftigen Verhältnis. Studenten für Stendal so sehr begeistern, dass sie sich mit der Stadt identifizieren, einbringen wollen, vielleicht auch mit kommunalpolitischem Engagement, das muss anders gehen. Ein 50-Euro-Schein reicht dafür nicht.