Stendal. Das Landgericht Stendal hat gestern zwei gerichtsbekannte Hansestädter, 26 und 35 Jahre alt, wegen gefährlicher Körperverletzung zu Haftstrafen verurteilt: den 35-Jährigen zu 24 Monaten Gefängnis und den 26-Jährigen zu 20 Monaten Gefängnis ohne Bewährung. Zusammen müssen sie 2000 Euro Schmerzensgeld an einen 37-jährigen Stendaler osteuropäischer Herkunft zahlen. Nach Auffassung der Richter haben die Angeklagten in der Nacht zum 19. Februar 2011 diesen "in menschenverachtender Brutalität" attackiert. Mit verbalen Auseinandersetzungen begann das Geschehen in einer Kneipe in Stendals Altstadt. Mehr dazu lesen Sie in der kommenden gedruckten Ausgabe der Stendaler Volksstimme oder im E-Paper.