Ob nun der Roland oder Prinz Karneval in den nächsten vier Monaten die Macht über die Hansestadt Stendal haben werden, muss zwischen den beiden noch ausgekegelt werden. Den Stadtschlüssel entriss gestern Punkt 11.11 Uhr jedenfalls Stadtpatron Roland aus den Händen von OB-Stellvertreter Axel Kleefeldt.

Stendal. Der gegenwärtige Herrscher im Rathaus war nicht erbaut über den Verlust der Schlüsselgewalt. "Da ist der Oberbürgermeister mal nicht da, und schon ist es wieder vorbei mit meiner Macht", beklagte sich Axel Kleefeldt gestern. Da war es 11.12 Uhr, eine Minute nach dem Handgemenge auf dem Marktplatz, in dessen Folge Stendals Stadtpatron Roland in den Besitz des Rathausschlüssels geriet. Kleefeldt hatte keine Chance. Der OB-Stellvertreter musste sich sehr schnell einer Übermacht beugen, denn Roland alias Andreas Meßing agierte nicht allein. Er wurde nicht nur von seiner Ida (Elke Schiele), sondern auch von schlagkräftigen Abordnungen der drei Karnevalsvereine SCV, WCC und der Treuen Husaren aus Heeren unterstützt.

Vier volle Monate, bis Aschermittwoch, der auf den 9. März nächsten Jahres fällt, regiert nun das Narrenvolk über die Hansestadt Stendal. Ob jedoch der Roland oder Prinz Karneval die Oberhand gewinnen werden, darüber entscheidet nun vermutlich ein zweiter Machtkampf.

Wer im Wahrburger Carneval Club (WCC) herrscht, steht indes fest. Das neue Prinzenpaar war gestern mit zum Rathaus gezogen, hielt sich bei den handgreiflichen Auseinandersetzungen jedoch vornehm zurück. Andreas I. (Bredow) und Franziska I. (Bartsch) halten in dieser Saison das Zepter des WCC in der Hand. "Prinzenpaar wird bei uns nur, wer auch wirklich ein Paar ist", verriet Clubvorsitzender Frank Kruft. Die beiden, deren nagelneue Kostüme erst in den letzten Tagen fertig wurden, hoffen nun auf einen noch höheren majestätischen Rang. Am 4. Dezember stellen sich Franziska und Andreas beim Karnevals-Präsidenten-Treffen in Freyburg/Unstrut der Wahl des Landesprinzenpaares.

Karneval im engeren, herkömmlichen Sinn wird auch in diesem Jahr in der Hansestadt nur vom WCC angeboten: zwei Prunksitzungen am 26. Februar und am 5. März und der Kinderkarneval am 27. Februar, jeweils im "Schwarzen Adler". Der Kartenvorverkauf, teilt der WCC mit, ist am Sonnabend, 11. Dezember, von 13 bis 15 Uhr im Haus der Vereine in der Bruchstraße.

Zum Auftakt ihrer 32. Session fahren die Wahrburger heute nach Güstrow. Mit Ausschnitten ihres Programms vertreten sie morgen bei der Eröffnung der Saison des Güstrower Carneval Clubs die Stendaler Farben.

Bilder