Wanzleben ( skr ). Für das neue Sozialzentrum " Alter Bahnhof " in Wanzleben wünscht sich das DRK einen eigenen Spielplatz-Zug für Kinder. Guido Fellgiebel, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Wanzleben : " Wir rufen deshalb alle zum Spenden auf. "

Die Finanzierung einer Spielzeug-Lok zum Klettern mit den entsprechenden Waggons sei nicht einfach. Es werde mindestens eine vierstellig Summe für die Realisierung der " Kinderbahnsteig " -Idee benötigt, sagte Fellgiebel weiter. Aber, das Projekt habe von Anfang an auf der Wunschliste gestanden, denn zu einem Bahnhof gehört freilich auch ein Zug. Ein entsprechendes Plakat mit dem Aufruf " Zum Bahnhof gehört ein Zug " wurde bereits vom DRK gestaltet und eine Spendenbox in der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes in der Wanzleber Lindenpromenade aufgestellt. Diese soll eventuell in den nächsten Wochen auch an anderen hochfrequentierten Orten der Stadt Wanzleben aufgestellt werden.

Das Gebiet neben dem Bahnhofsgebäude nahe der Rampe soll ab dem Frühjahr im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes komplett neu gestaltet werden. An dieser Stelle soll auch ein umzäunter Sinnesund Kräutergarten entstehen. Er soll vom Team des " Alten Bahnhofes " mitbetreut und von den Besuchern genutzt werden.

Im " Alten Bahnhof " sind neben der Wanzlebener Tafel ab voraussichtlich 10. Januar auch die Angebote der Suppenküche, eines DRK-Kleiderladens sowie einer Werkstatt für Hausrat und Kleinmöbel gebündelt vorzufinden. Neben Angeboten der Familienbildung und Beschäftigungsprojekten sollen künftig auch ehrenamtliche Strukturen, auch aus den Reihen der Hilfebedürftigen geschaffen werden, um die Projekte zu ermöglichen.

Der Start für die verschiedenen Hilfs-, Beratungs- und Betreuungsangebote, die für hilfebedürftige Bürger vorgehalten werden, und überregional genutzt werden können, ist für den 10. Januar geplant.

Guido Fellgiebel vom DRKKreisverband Wanzleben teilte dazu gestern außerdem mit, dass unmittelbar nach dem Start ein Tag der offenen Tür im " Alten Bahnhof " geplant sei und zwar am 20. Januar 2011. " Alle interessierten Bürger sind an diesem, Tag der offenen Bahnhofstür ‘ in der Zeit von 10 bis 20 Uhr eingeladen, sich unsere Räumlichkeiten innerhalb des sanierten Gebäudekomplexes anzuschauen. "