Ampfurth. Wenn heute die Uhr 11.11 zeigt, werden die Ampfurther Karnevalisten vom ACC 74 zumindest gedanklich mit in die fünfte Jahreszeit reisen.

Auch wenn heute offizieller Start der Karnevalssaison ist, für die Mitglieder des ACC 74 erfolgt der Auftakt erst mit dem Auftritt im Januar. Das hat seit vielen Jahren Tradition, genau wie die Tatsache, dass es immer die Senioren sind, die die Premiere des jährlichen Programms erleben dürfen. "So werden wir es auch in dieser neuen Saison halten", meint die Vorsitzende des Am-pfurther Karnevalvereins, Carmen Kolbe.

So steht nur dieser erste Termin schon fest. Und zwar dürfen sich die Seehäuser Senioren am 15. Januar auf die Premiere des neuen Programms in der "Sonne" freuen. "Auch eine Abendveranstaltung wird es in der ,Sonne‘ geben. Wir wissen nur noch nicht genau wann, da noch nicht alle Absprachen mit den anderen Veranstaltungsorten getroffen wurden", berichtete Carmen Kolbe. In jedem Fall wird es Abendveranstaltungen in Oschersleben und vor heimischer Kulisse in Ampfurth geben, weiß die Vereinsvorsitzende weiter zu berichten.

Noch sitzen die Büttenredner und Sänger still im heimischen Kämmerlein, um Texte und Ideen niederzuschreiben. Die Garde wie auch die anderen Tanzgruppe sind natürlich schon fleißig am Üben. Das zumeist Stammpublikum darf sich wieder auf tolle Tänze und schöne Kostüme freuen.

Allerdings, so Carmen Kolbe, fehlt noch ein Prinzenpaar für die neue Saison. Wobei die Ampfurtherin Optimistin und sich damit sicher ist, dass sich wiederum ein Prinzenpaar finden lässt.

Seit einigen Jahren ist auch der Kinderkarneval in Ampfurth ein echter Publikumsrenner. Fans sei schon jetzt verraten, dass auch dieser in der neuen Saison wieder starten wird. Dieser Termin wird ebenso rechtzeitig den kleinen Närrinnen und Narren bekanntgegeben.