In Sachsen-Anhalt gibt es aktuell 99 Schülerfirmen, die im Rahmen des Projektes "Gründerkids" von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie dem Wirtschaftsministerium des Landes gefördert werden. Vor einem Monat wurde so an der Sekundarschule Wanzleben die "Fresh Food S-GmbH" gegründet. Die Firmengründer sorgen bislang an der Schule für ein frisch zubereitetes Frühstücksangebot. Das Team der Burg Wanzleben ist für die erste Wanzleber Schülerfirma auch der erste Kooperationspartner und will in dieser Rolle den Gründerkids ab sofort beratend zur Seite stehen.

Wanzleben. Die Schülerfirma "Fresh Food S-GmbH", die Mitte Oktober an der Sekundarschule Wanzleben mit der Geschäftsidee "Frühstück für Schüler" gegründet wurde, bekam in dieser Woche von ihrem 1. Kooperationspartner, der Burg Wanzleben, einen Scheck zur Anschubfinanzierung überreicht.

Mit Daniel Kühne, dem Geschäftsführer der Burg Wanzleben, konnten die Gründerkids einen Partner gewinnen, der nicht nur finanziell, sondern auch gemeinsam mit dem Team der Burg fachlich die erste Schülerfirma in Wanzleben unterstützen möchte.

"Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit", sagte Daniel Kühne nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Firmen. Bei jenem ersten Treffen auf der Burg sagte Stephan Schwarz, Veranstaltungsleiter der Burg Wanzleben, zudem den Jungunternehmern der Wanzleber Sekundarschule zu, ihnen beispielsweise bei der Kalkulation der Speisen oder bei der Planung und Organisation von Schulveranstaltungen sowie für Cateringideen, beratend zur Seite stehen zu wollen. "Die Schüler werden bei den künftigen Treffen natürlich auch hinter die Kulissen der ,Firma Burg‘ blicken dürfen. Zum Beispiel hinter die unserer Küche. Hierbei wird für die Schüler die Verarbeitung von frischen Produkten im Vordergrund stehen", erklärt Veranstaltungsleiter Schwarz. Gegenstand der Kooperation sei nämlich unter anderem der fachliche Austausch zur Verarbeitung frischer Lebensmittel, auf welche beide Firmen großen Wert legen, sowie die Professionalisierung der Arbeit der Schülerfirma, sagte Susanne Zacharias von der Landeskoordinierungsstelle Schülerfirmen.

Wenige Wochen nach Eingang des Schülerfirmen-Antrags bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) erhielt die "Fresh Food S-GmbH" nun auch eine erste Finanzspritze seitens der Burg in Form eines Schecks in Höhe von 100 Euro zur Finanzierung ihrer Firmenidee. Die 12 Sekundarschüler der 7. Klasse sollen schließlich auch mit der Schüler-GmbH Gewinn einfahren. Bislang bieten die jungen Gastronomen ihren Mitschülern einmal wöchentlich, immer mittwochs in der Frühstückspause ab 9 Uhr ein frisch zubereitetes Frühstück, wie belegte Sandwiches und Eierkuchen, zum kleinen Preis an. Die Vorbereitungen beginnen dazu bereits um 7 Uhr. Neben der Verarbeitung und dem Verkauf der frischen Produkte liegt auch der Einkauf und Service in der Regie der jungen Unternehmer. Bis zur Frühstückspause an jedem Mittwoch steht außerdem parallel für die Gründerkids auch der passende Unterricht an: Hauswirtschaft und Technik. Dabei setzen sich die zwölf Schülerfirmenmitarbeiter mit Fragen wie "Wie führe ich ein neues Angebot ein?" oder "Welche Kosten muss ich in eine Preisberechnung einbeziehen?" praktisch auseinander.

Mit dem "Gründerkids"-Programm will die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bei den Schülern die Kultur unternehmerischer Selbständigkeit und Verantwortung ausbauen. Schirmherr des Projektes ist Ministerpräsident Wolfgang Böhmer.

Mit Hilfe der Stiftung konnte so auch die Frühstücksfirma an der Wanzleber Sekundarschule gegründet werden. Die Schule selbst ist der Rechtsträger der Schüler-GmbH, der Förderverein fungiert als finanzieller Träger, der das Kassenbuch prüft. Die Mitarbeit in der "Fresh Food S-GmbH" wird dem jeweiligen Schülerfirmenmitarbeiter auch schriftlich im Zeugnis bestätigt.

"Das Ziel lautet nun, dass das tägliche Frühstücksangebot der Schule künftig von der Schülerfirma angeboten wird", kündigt Laura Haufe, eine der beiden Geschäftsführerinnen an. An den vier verbleibenden Schultagen sichert derzeit noch die Schule gemeinsam in Kooperation mit dem DRK-Wanzleben die Frühstücksversorgung ab.