Der lange Winter hat im Freibad Am Thie für Verzögerungen gesorgt. Während die Bauarbeiter optimistisch sind, den Terminplan für den Neubau zweier Gebäude aufzuholen, ist der Start der Badesaison zu Pfingsten nicht zu halten.

Blankenburg l Das optimistische Ziel, bereits am Pfingstwochenende (18. bis 20. Mai) im Freibad Am Thie die Badesaison einläuten zu können, wird nicht zu halten sein. Das hat Klaus Dumeier, Vorsitzender des Betreibervereins "Gesund älter werden im Harz" auf Volksstimme-Nachfrage mitgeteilt. Aufgrund des langen Winters könne erst heute das Wasser aus dem Schwimmbecken abgelassen und mit der Grundreinigung begonnen werden. Danach wird das Becken wieder mit Frischwasser gefüllt. "Ab Mitte Mai werden Proben genommen, wie der biologische Zustand des Wassers ist. Damit kann frühestens in der zweiten Juni-Woche die Badesaison beginnen", so Dumeier.

Immerhin konnte in den vergangenen zweieinhalb Wochen der offene Klärteich gesäubert und von Schlamm befreit werden. Außerdem erhält er neue Pflanzen. Der obere Teich hat frischen Kies bekommen und ist ebenfalls gereinigt worden.

Sichtbar Formen angenommen haben die beiden neuen Gebäude, die als Ersatz für den im September vergangenen Jahres abgebrannten Funktionstrakt errichtet werden. Auf der Bodenplatte des alten Gebäudes steht bereits der Rohbau für ein Toilettenhaus. Dort ist mit den Dacharbeiten begonnen worden. Ebenfalls weit fortgeschritten ist der Neubau des Kassenhäuschens, das direkt am Zugang zum Thiepark errichtet wurde. Gleich nebenan werden sich künftig die Umkleide mit Sanitäranlage, Kiosk und großer Außenterrasse befinden. Die Maurer sind knapp zehn Tage im Verzug, aber optimistisch, die durch den langen Winter verlorene Zeit wieder aufzuholen.

"Der neue Standort wird einige Vorteile bringen. Unter anderem wird es dann auch eine Toilette für die Spaziergänger im Thiepark geben", erklärt Dumeier.

Bilder