Wernigerode. 20 549 Euro durften Marina Gröschler, Heiko Breithaupt und Juliane Dietrich kürzlich Vertretern von 30 Vereinen überreichen. Die drei Geschäftsstellenleiter der Harzsparkassen in Harzgerode, Blankenburg und Wernigerode sorgten damit für eine vorweihnachtliche Überraschung bei Sportlern, Feuerwehrkameraden und vielen mehr.

680 Euro für 100 Meter Drahtseil am Skilift

Wie es zu der vorgezogenen Bescherung kam, erklärte Juliane Dietrich beim Scheckübergabe-Marathon im Haupthaus der Harzsparkasse in Wernigerode: "Das Geld kommt aus Gewinnen an unserer PS-Lotterie."

Über einen Scheck in Höhe von 680 Euro durfte sich beispielsweise der Ski-Club in Wernigerode freuen. Von dem Geld haben die Vereinsmitglieder die letzten nötigen 100 Meter Drahtseil bezahlen können, um den Skilift wieder antreiben zu können. Im vergangenen Winter war das Seil gerissen (wir berichteten). Bis zuletzt blieb der Lift still. "Aber jetzt kann der Winter kommen", freuten sich die Ski-Clubberer über das Geschenk.

Über eine Finanzspritze freute sich zudem der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr aus Harzgerode.

Jugendarbeit macht Schluss mit Vorurteilen

Vertreter Marcus Weise erklärte stolz, dass die Vereins-arbeit im Nachwuchsbereich "Schluss macht mit dem Vorurteil, Jugendliche seien antriebslos, würden nur vor dem Fernseher hocken und hätten keine Lust, sich zu engagieren". Die Musiker aus Harzgerode werden von den 900 Euro aus dem Topf der PS-Lotterie eine Lyra kaufen. Das Musikinstrument sei zwar "nur aus Plastik", aber "hat trotzdem einen stolzen Preis", erklärte Brandschützer Mihailko Fricke.