Wernigerode l Der gebürtige Wernigeröder Eberhard Möbius liest in der kommenden Woche aus seinem Buch "Bitte umblättern!". Möbius wird am Mittwoch, 18. April, um 19.30 Uhr in der Remise am Wernigeröder Marktplatz den Weg durch "meine vier Deutschland" skizzieren.

Der Entertainer, SchiffsTheaterdirektor und Buchautor wurde am 11. Oktober 1926 in Wernigerode geboren. 1945 begann er seine Laufbahn als Schauspieler am Stadttheater Wernigerode, verließ 1958 die DDR, arbeitete bis 1964 als Schiffs- und Kesselreiniger im Hamburger Hafen, unterbrochen von Gastinszenierungen in Hamburg, Rendsburg, Verden, Uelzen und Lübeck.

Erfinder des Alstervergnügens

1975 eröffnete er mit seiner Frau Christa das schwimmende Theater "Das Schiff", zeigte 36 Programme und Gastspiele von Peter Ustinov bis Senta Berger. Er schrieb Fernseh-Serien für den NDR, diverse Fernsehspiele und veröffentlichte einen Reisebericht über die Kinderrepublik Bemposta. Seit 1975 organisierte er das künstlerische Altstadtfest "Alstervergnügen" in Hamburg.

Seit Jahrzehnten ist "Möbi" laut Veranstalter Rainer Schulze mit seinen Ansagen, Texten und kabarettistischen Programmen eine kulturelle Institution in der Hansestadt Hamburg. In der vergangenen Woche feiertern ihn mehr als 350 Hamburger im Thalia-Theater. In seinem Buch "Bitte umblättern!" hält er Rückblick auf ein pralles Leben, auf Höhen und Tiefen, stets weit entfernt von jeder Mittelmäßigkeit.

In der Remise des Kunstvereins wird Eberhard Möbius über sein Leben und über seine Ideale und Visionen sprechen. Rainer Schulze: " Das verspricht ein unterhaltsamer Abend zu werden." Der Eintritt ist frei.