1. Welches politische Vorbild haben Sie? Wer hat Sie zur Politik gebracht? Gregor Gysi, mein Vater.

2. Als ich 18 Jahre alt war, habe ich gewählt ... die Kandidaten der Nationalen Front.

3. Welches war der größte Erfolg in Ihrem Leben? Mit 29 Jahren Stellvertretender Direktor der POS in Wegeleben zu sein.

4. Was war Ihr größter Fehler? 1986 an einem "Fußballfreundschaftsspiel" teilzunehmen, mir einen Kreuz- und Seitenbandabriss einzuhandeln – ab da nicht mehr Fußball spielen zu können.

5. Was ärgert Sie besonders? Unzuverlässigkeit.

6. Was war der glücklichste Moment Ihres Lebens? Als ich selbst Vater wurde, welch ein Wunder.

7. Wenn ich einen Tag Zeit für mich ganz persönlich hätte, dann würde ich … mit meinem Fahrrad in die "Rote Mühle" bei Minsleben fahren, mich dort in die Sonne setzen und ein Buch lesen.

8. Welches wird Ihre erste Amtshandlung in der Kreisverwaltung sein, falls Sie gewählt werden? In die Büros der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen, um sie kennnenzulernen.

9. Für welches Pro­blem/Vorhaben/Projekt im Harzkreis wollen Sie sich als Landrat besonders einsetzen? Problem: Finanzlage der Kommunen verbessern; Vorhaben: Umgehungsstraße Harsleben/Halberstadt vorantreiben; Projekt: Radwegekonzept zur Verbindung der großen Harzstädte entwickeln.

10. Was erhoffen Sie sich, sollten Ihre Wähler, die Menschen im Harzkreis am Ende der Legislaturperiode über Sie sagen? Er hat sich für uns eingesetzt und wir können uns auf ihn verlassen. Er verspricht nur, was er halten kann.

11. Falls ich nicht zum Landrat gewählt werde, werde ich beruflich … weiter für die AWO-Kreisverband in Quedlinburg arbeiten.

12. Hartz IV finde ich ... ist der falschen Weg. Lieber versicherungspflichtige Arbeit finanzieren, so den Menschen das Gefühl des Gebrauchtwerdens zurückgeben.

13. Ich würde die Wirtschaft ankurbeln mit ... Erarbeitung eines Leitbildes zur Definition wirtschaftlicher Schwerpunkte und Entwicklungsziele des Landkreises; besserer Koordination von Wirtschaftsförderungen und Regionalförderung.

14. Mindestlohn finde ich ... überfällig, denn den "Billiglöhnern" droht die Altersarmut.

15. Eine Pkw-Maut auf Autobahnen einschließlich B6 ist für mich ... ökologisch, bei Gefährdung von Leib und Leben, z. B. in der Nähe von Kitas, Schulen, Spielplätzen, Alteneinrichtungen ..., für notwendig

16. Wie lautet Ihr Wahlkampfslogan? Für eine sachorientierte Politik.