Sandbeiendorf (bst). Im Rahmen der Volksstimme-Aktion "Meine Klasse von" geht es auch um Schulklassen aus dem ehemaligen Ohrekreis. Unsere Leserin Ilona Stiller berichtet von einem Klassentreffen in Sandbeiendorf. Dort traf sich der Einschulungsjahrgang 1963 (Abgangsjahrgang 1973) der ehemaligen Polytechnischen Oberschule Burgstall in der Gaststätte "Roloff".

In der Abschlussklasse waren damals Schüler aus Dolle, Burgstall, Cröchern, Blätz, Uchtdorf und Sandbeiendorf. Der Jahrgang war in Sandbeiendorf in diesem Jahr sehr stark vertreten, nämlich vier Mädchen und vier Jungen. "Leider fehlten zwei Jungs an diesem Abend aus Sandbeiendorf, was alle sehr bedauerten. Ebenfalls fehlten alle, die in Dolle eingeschult wurden. Drei von ihnen haben es wenigstens geschafft, sich zu entschuldi-gen. Sie waren arbeitsbedingt im Ausland oder familiär eingebunden", berichtete Ilona Stiller.

Es kam zu einem regen Erfahrungsaustausch

Geladen waren ebenfalls drei Lehrer der Ehemaligen: Martha Durdel (ehemals Filipp, Klassen- und Deutschlehrerin der letzten beiden Schuljahre), Christa Gaglin (Klassen- und Mathelehrerin von der 5. bis zur 8. Klasse der B-Klasse) und Sigurd Heimann (Lehrer für Chemie und Biologie). Frau Durdel konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, übersandte aber herzliche Grüße an alle. Zwischen Frau Gaglin, Herrn Heimann und einigen Ex-Schülern entwickelte sich ein interessanter Erfahrungsaustausch, zumal zu diesem Klassentreffen wieder einige Ehemalige kamen, die beim Treffen vor 4 Jahren nicht dabei waren.

"Groß war die Freude aber besonders bei denjenigen, die sich bereits seit 37 Jahren nicht gesehen hatten. So kam unsere Gitti zu einem Zahlenspiel: 37 Jahre sind es her, seitdem wir die Schule 1973 verlassen haben", erzählte Ilona Stiller, die alle drei bisherigen Klassentreffen vorbereitet hat. "Es war nicht so einfach, alle Adressen herauszubekommen, zumal einige Eltern nicht mehr leben, es manchmal keine Geschwister gibt und viele keinen Kontakt miteinander hatten. Es gibt aber auch einige, die sich mit ihren Familien regelmäßig treffen, wo sich mit der Zeit eine gute Freundschaft entwickelt hat", betonte Ilona Stiller, die in Heiden lebt.

Der Abend gestaltete sich zu einem regen Informationsaustausch. Zu Beginn wurde erst einmal ein Erinnerungsfoto mit allen Anwesenden gemacht. So schwanden schnell die ersten Hemmungen. Es gab viel zu berichten, nicht nur über die eigene Familie. Es wurde auch über Erlebnisse und Erinnerungen aus der Schulzeit geplaudert. So hat jeder Einzelne dazu beigetragen, dass es ein unvergesslicher Abend wurde. Auch das Buffet war sehr schmackhaft und schön angerichtet.

So beschlossen auch alle, sich bald wiederzusehen, mit der Hoffnung, dass die, die an diesem Abend fehlten, beim nächsten Mal dabei sind. Das soll im Oktober 2013 der Fall sein. Dann gibt es gleich zwei Jubiläen: 50 Jahre Einschulung und 40 Jahre Abschlusszeugnis. "Lassen wir uns also von den neuen Machern überraschen, denn die Vorbereitung wird diesmal in andere Hände gegeben", so Ilona Stiller.

In eigener Sache: Mit der Volksstimme-Aktion "Meine Klasse von" wollen wir helfen, dass sich ehemalige Klassenkameraden wiederfinden können.

In dieser Rubrik stellen wir Schulklassen aus dem ehemaligen Ohrekreis vor und nennen Kontaktmöglichkeiten zu ehemaligen Klassenkameraden und Lehrern.

Sie suchen auch Schulkameraden?

Machen Sie mit. Und so geht es:

- Direkt ins Internet: Alle Angaben dazu unter www.volksstimme.de/klassenfoto. Dort können Sie Ihr Foto selbst von zu Hause hochladen. Im Internet finden Sie eine Übersicht über alle Fotos.

- Per Mail: Einsendungen an redaktion.haldensleben@volksstimme.de

- Per Post: Volksstimme Lokalredaktion, Kennwort: Klassenfoto, Magdeburger Straße 10, 39340 Haldensleben

- Beschriftung: Bitte geben Sie den Schulnamen und den Standort der Schule an, außerdem die Klasse, den Jahrgang, die Vor- und Zunamen der Personen sowie die Kontaktdaten des Einsenders und falls geplant, einen Hinweis auf ein Klassentreffen.

 

Bilder