Alleringersleben (il). Ein mit 18 Tonnen Oliven in Öl beladener Lkw ist in der Nacht zu Sonntag auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Helmstedt/Ost und Alleringersleben in Brand geraten. Gegen 22 Uhr hatte der polnische Fahrer das Feuer bemerkt und seinen Lkw angehalten. Noch bevor sich der Brand weiter ausdehnte, konnte er sich in Sicherheit bringen, berichtete die Autobahnpolizei gestern. Zum Einsatz wurden die Feuerwehren aus Alleringersleben, Morsleben und Helmstedt gerufen. Als sie vor Ort eintrafen, brannten Fahrerkabine und Auflieger schon in voller Ausdehnung. Bei minus 7 Grad Celsius gefror das Löschwasser auf der Autobahn, berichtete die Alleringersleber Feuerwehr. Die Feuerwehren konnten dennoch ein Übergreifen der Flammen auf einen Anhänger noch verhindern.

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Berlin für insgesamt fünf Stunden gesperrt werden. Laut Autobahnpolizei entstand ein Schaden von etwa 70 000 Euro.