Landkreis Börde. Wenn Martin Stichnoth als Vorsitzender des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Börde-Ohrekreis auf die kürzlich in Welsleben ( Salzlandkreis ) stattgefundene Landesverbandschau zurückblickt, dann kann er ein positives Resümee ziehen. Von den über siebzig erwachsenen Ausstelern sind neun mit einem Landesmeistertitel zurückgekehrt. Von den acht Ausstellern im Jugendbereich können sich sieben nach der Ausstellung Landesmeister nennen.

" Die Organisation und der Ablauf der Landesschau waren gut ", schätze Martin Stichnoth ein. Allerdings gab es für einen Zuchtfreund, der zwar in Niedersachsen wohnt, aber Mitglied im Niederndodeleber Rassekaninchenzuchtverband ist, einen bitteren Beigeschmack. Er durfte seine Tiere nicht ausstellen. " Die Ausstellungsordnung hätte das meines Erachtens zugelassen, er hätte nur nicht um die Landesmeisterschaft mitkämpfen dürfen. Aber durch solche Regelungen kann man keine Schau bereichern und auch keine neuen Züchter gewinnen ", gab der Kreisvorsitzende zu bedenken.

Die Handarbeits- und Kreativgruppe g 4 aus Haldensleben war diesmal aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der Landesverbandsschau dabei, hatte ihr Hobby aber eine Woche zuvor beim Weihnachtsmarkt des Matthias-Claudius-Haus in Oschersleben präsentiert.

Unterdessen ist auch die Planung von Rassekaninchenschauen für das kommende Jahr im Landkreis Börde ein Stück vorangekommen. Da der Osterweddinger Rassekaninchenzuchtverein im Jahr 2012 80 Jahre alt wird, haben sich die Mitglieder um die Ausrichtung der Kreisschau im nächsten Jahr beworben. Sie fi ndet im Oktober in der Osterweddinger Sporthalle statt. Die Kreisjungtierschau werden die Altenweddinger Züchter im September des nächsten Jahres ausrichten.