Herrenkrug (rr) - Ausgezeichnet mit dem deutschen Comedy Preis präsentiert Carolin Kebekus ihr erstes Soloprogramm "Pussy-Terror" am heutigen Donnerstag, 2. Mai, im Alten Theater Magdeburg am Jerichower Platz (Beginn 20 Uhr). Hier spielt, schreit und singt sich die rheinländische Ausnahmekünstlerin durch die Höhen und Tiefen des Lebens einer jungen Frau, die ihre Wurzeln zur Kölner "Bronx" nicht verheimlicht. Warum auch? Gosse könne auch sexy sein, meint sie.Die Stand-up-Comedienne und Schauspielerin mit den Rehaugen und dem ungezügelten Mundwerk hat die Begabung, den ganz normalen Wahnsinn unserer Gesellschaft bis ins Detail zu beobachten, zu parodieren und aufzudecken. Ob Pubertätsverwirrungen, Fernsehkultur oder Konsumhaltung. Mit starker Mimik und Stimme gesegnet, lässt sie ihren Mädchen-Charme spielen, um dann hemmungslos zu pöbeln und Tabus zu brechen.

Dass Carolin Kebekus aber auch die leisen Töne beherrscht, beweist sie spätestens dann, wenn sie singt und zeigt, dass der "Terror" auch seine sanfte Seite haben kann.