Magdeburg. Die Anna-Ebert-Brücke über die Alte Elbe zwischen den Magdeburger Stadtteilen Brückfeld und Cracau sowie Werder ist wegen des Hochwassers auch weiter für Straßenbahnen gesperrt. Und zwar auf unbestimmte Zeit, wie die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) informieren. Doch ab Donnerstag ist der Werder ersatzweise per Bus erreichbar. MVB-Sprecherin Juliane Kirste schreibt: "Dank der Unterstützung der Dessauer Verkehrs GmbH (DVG) ist es möglich, den Süden des Ortsteils Werder wieder an den ÖPNV anzubinden."

Tagsüber im 20-Minuten-Takt – kein Nachtverkehr

Ab Donnerstag, 20. Juni, verkehrt demnach bis auf Weiteres ein Kleinbus der DVG mit Fahrern der MVB als Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestellen Allee-Center und Zollhaus im 20-Minuten-Takt montags bis freitags von 5 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 21 Uhr und sonn- und feiertags von 12.30 bis 21 Uhr. In den Zeiten des Anschlussverkehrs kann dieser Service nicht angeboten werden.

Die Haltestelle Zollhaus wird in der Straße Am Winterhafen an der Kreuzung mit der Zollbrücke eingerichtet. Am Allee-Center wird die Haltestelle der Straßenbahn in Richtung Strombrücke bedient.

Große Busse können Am Winterhafen nicht wenden

Der Kleinbus verfügt über zehn feste Sitzplätze sowie einem Mehrzweckbereich für stehende Fahrgäste, Kinderwagen und einen Rollstuhl. Eine Rampe sichert einen barrierefreien Zugang durch die niederflurige Tür. Es kann nur ein Kleinbus verkehren, da im Bereich des Werders keine Wendemöglichkeit für Standardbusse vorhanden ist. Die MVB bittet um Beachtung der geringen Kapazität des Fahrzeugs.

Fahrgäste in Richtung ostelbien: Bitte die Straßenbahn nutzen

Fahrgäste vom Werder mit Zielen in Richtung Cracau und Messegelände werden gebeten, am Allee-Center/Alter Markt in die über die Nordbrücken umgeleiteten Straßenbahnlinien 4 und 6 umzusteigen. Ein weitergehender Ersatzverkehr über die Anna-Ebert-Brücke könne aufgrund der Anzahl zur Verfügung stehender Busse sowie Anzahl Fahrer nicht angeboten werden, heißt es in der Mitteilung der MVB.

Fahrkarten mitbringen: Im Kleinbus gibt es keinen Automaten

Ein mobiler Fahrkartenautomat ist im Fahrzeug der DVG nicht enthalten. Die MVB bittet ihre Fahrgäste daher, eine gültige Fahrkarte mitzubringen. Fahrkarten können an allen sechs MVB-Vorverkaufsstellen, allen mobilen Automaten in den MVB-eignen Straßenbahnen und Bussen sowie an allen 43 Standautomaten erworben werden. Der nächste MVB-Kiosk befindet sich an der Ernst-Reuter-Allee zwischen den Haltestellen Alter Markt und Allee-Center. An den Haltestellen Allee-Center und Berliner Chaussee befinden sich die nächsten MVB-Automaten.

Auch für den Schienenersatzverkehr gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes marego.

Informationen zum Fahrplan sind im Internet unter www.mvbnet.de und über die kostenlose Service-Hotline unter der Rufnummer 0800/548-1245 erhältlich.

 

Straßenbahnen in Magdeburg sind obdachlos

Magdeburg (ri) l Der Betriebshof Westerhüsen der Magdeburger Verkehrsbetriebe MVB ist vom Gleisnetz abgeschnitten, der in Rothensee ist überflutet. Die Straßenbahnen in Magdbeurg sind obdachlos. Sie werden von Mitarbeitern der MVB derzeit auf dem Westring und dem Südring abgestellt und dort – so gut es geht – gewartet. Die Reinigung erfolgt an den Endhaltestellen. Angesichts der schwierigen Verhältnisse und des Notliniennetzes kommt es weiterhin zu Behinderungen im öffentlichen Personennahverkehr.

  • Der überflutete Straßenbahnbetriebshof Nord in Rothensee.

    Der überflutete Straßenbahnbetriebshof Nord in Rothensee.
    Quelle: MVB

  • Straßenbahnen werden auf dem Südring abgestellt. Die Baken sollen den MVB-Mitarbeitern Platz zum Arbeiten verschaffen.

    Straßenbahnen werden auf dem Südring abgestellt. Die Baken sollen den MVB-Mitarbeitern Platz z...
    Quelle: Martin Rieß

  • Logo der MVB auf einer Straßenbahn.

    Logo der MVB auf einer Straßenbahn.
    Quelle: Martin Rieß

  • Die MVB stellen ihre Bahnen derzeit auf dem Gleisnetz ab.

    Die MVB stellen ihre Bahnen derzeit auf dem Gleisnetz ab.
    Quelle: Martin Rieß

  • Blick zwischen die abgestellten Straßenbahnreihen.

    Blick zwischen die abgestellten Straßenbahnreihen.
    Quelle: Martin Rieß

  • Blick zwischen die abgestellten Straßenbahnreihen.

    Blick zwischen die abgestellten Straßenbahnreihen.
    Quelle: Martin Rieß

  • Blick von der Westringbrücke auf die parkenden Straßenbahnen.

    Blick von der Westringbrücke auf die parkenden Straßenbahnen.
    Quelle: Martin Rieß

  • Die Bahnen stehen in zwei Reihen.

    Die Bahnen stehen in zwei Reihen.
    Quelle: Martin Rieß

  • Auch am Südring bestimmen die Bahnen das Bild.

    Auch am Südring bestimmen die Bahnen das Bild.
    Quelle: Martin Rieß

  • Nicht ganz einfach: Zum Rangieren ist hier kein Platz.

    Nicht ganz einfach: Zum Rangieren ist hier kein Platz.
    Quelle: Martin Rieß

  • Bis zur Ample sind die leeren Straßenbahnen der MVB vorgefahren.

    Bis zur Ample sind die leeren Straßenbahnen der MVB vorgefahren.
    Quelle: Martin Rieß