Magdeburg (kt) l Unter Magdeburgs Gärtnern brodelt es. Die Gartenpartei wächst. Der Oberbürgermeister will sich am Spartenland nicht mehr die Finger verbrennen; alle B-Pläne gestoppt. Das freut nicht jedermann. Den Gartenverband plagt ein Leerstandsproblem, das sich in der Zukunft existenzbedrohlich auswachsen könnte. Quo vadis?

Während Gartenfreunde an eine blühende Zukunft auch und gerade in großen Städten glauben, fährt den Gärtnern ein prominenter Magdeburger Bauunternehmer gehörig in die Parade und stimmt zum Abgesang auf die Kleingartentradition an. Die Volksstimme stellt zwei Meinungen gegenüber.

Pro und Kontra lesen Sie in der Mittwochausgabe der Magdeburger Volksstimme.