Karow (mh) "Es kam immer wieder vor, dass dort nicht gewohnt, sondern Haschisch produziert wurde." Eine düstere Bilanz, die ein Magdeburger Makler für Immobilien zieht, die im ländlichen Raum nur schwer einen neuen Besitzer gefunden haben. Viele gibt es davon in Sachsen-Anhalt seit die Wende dem Land einen anhaltenden Bevölkerungsschwund beschert hat.

Betroffen davon ist auch Karow, ein kleiner Ort nahe der Landesgrenze zu Brandenburg. Wie dieser Gemeinde geht es vielen anderen im Land, die mit dem demografischen Wandel zu kämpfen haben. Volksstimme-Redakteur Oliver Schlicht hat sich im Rahmen der Volksstimme-Demografie-Serie umgesehen und mit Maklern gesprochen. Ob er auch Hoffnung darauf gefunden hat, dass Sachsen-Anhalts kleine Gemeinden nicht aussterben, lesen Sie hier: Leerstand im Dorf: Schmuckstück neben Ruine.

Mehr zum demografischen Wandel in Sachsen-Anhalt lesen Sie im Volksstimme-Dossier "Das Land im Wandel".